Neue Avicii-Dokumentation „I’m Tim“ feiert Premiere auf Tribeca Film Festival

Neue Avicii-Dokumentation „I’m Tim“ feiert Premiere auf Tribeca Film Festival

Die Geschichte des legendären DJs und Produzenten Avicii kommt erneut auf die große Leinwand. Der Dokumentarfilm „I’m Tim“ wird auf dem renommierten Tribeca Film Festival uraufgeführt und bietet einen intimen Einblick in das Leben und die Karriere des Ausnahmekünstlers.

Avicii-Dokumentation „I’m Tim“: Aviciis Leben und Erbe im Fokus des Tribeca Film Festivals

Das Tribeca Film Festival hat die Premiere von „I’m Tim“ angekündigt, einer bewegenden Dokumentation über das Leben und die Musik von Avicii. Der gut zweistündige Film enthält Interviews mit prominenten Persönlichkeiten wie David Guetta, Nile Rodgers und Chris Martin von Coldplay und zeigt bisher unveröffentlichte Aufnahmen aus dem Leben des DJs.

Der Film taucht tief in Aviciis frühe Jahre ein und beleuchtet seine beeindruckende Karriere, die ihn zu einem der bedeutendsten Künstler seiner Generation machte. Von seinen bescheidenen Anfängen bis zu seinem Aufstieg zum internationalen Superstar bietet „I’m Tim“ einen einzigartigen Einblick in die Person hinter den Hits.

Die Premiere des Films auf dem Tribeca Film Festival markiert einen wichtigen Meilenstein in der Würdigung von Aviciis Erbe. Die Zuschauer werden die Gelegenheit haben, die Geschichte des Ausnahmekünstlers zu erleben und sein Vermächtnis zu feiern.

„I’m Tim“ sollte ursprünglich im Jahr 2023 veröffentlicht werden, und Fans haben lange auf diesen Moment gewartet. Mit der bevorstehenden Premiere auf dem Tribeca Film Festival können sie nun einen noch tieferen Einblick in das Leben eines der größten Musiktalente unserer Zeit gewinnen.

Alle weiteren Infos zum Tribeca Film Festival findet ihr auf der offiziellen Website.

Fotocredit: Sean Eriksson


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff

Head of Editorial / franz@djmag.de