Das Set zum Sonntag: Groovige Pool-Party mit Purple Disco Machine

Das Set zum Sonntag: Groovige Pool-Party mit Purple Disco Machine

Purple Disco Machine und sein Sound sind aus den Charts, aus den Clubs und von den Festivals nicht mehr wegzudenken. Der Dresdener begeistert mit feinsten House- und Disco-Tunes, die es auch im März in Miami bei der DJ Mag Pool Party zu hören gab – macht euch auf ein grooviges Set gefasst.

Purple Disco Machine begeistert mit funky Disco-Beats in Miami

Purple Disco Machine war in den vergangenen Jahren schon für den ein oder anderen Radio-Hit verantwortlich. 2020 veröffentlichte er zum Beispiel zusammen mit Sophie and the Giants die Nummer „Hypnotized“. Mit der britischen Indie-Pop-Band arbeitete Purple Disco Machine auch 2022 beim Track „In The Dark“ zusammen. Nicht zu vergessen aber auch Club-Hits des Dresdeners wie „Dished (Male Stripper)“ aus dem Jahr 2018 oder „Body Funk“ aus dem Jahr 2019.

Den wohl größten Erfolg heimste der DJ und Produzent aber im Februar dieses Jahres ein. Bei den Grammy Awards 2023 gewann er für seinen Remix von Lizzos Single „About Damn Time“ in der Kategorie „Best Remixed Recording“ einen Grammy. Er ist damit der erste sächsische Künstler, der den internationalen Musikpreis gewann.

Den Remix gabs auch kürzlich bei Purple Disco Machines Auftritt bei der DJ Mag Pool Party im Sagamore Hotel South Beach in Miami zu hören – und es war nicht der einzige Remix im Set. So spielte Purple Disco Machine unter anderem auch seine Versionen von Elton John und Britney Spears‘ „Hold Me Closer“, Shakedowns Klassiker „At Night“ und Fatboy Slims „Praise You“. Seine eigenen Tracks wie „Street Life“, „Wake Up!“, „Body Funk“ sowie die neue Single „Substitution“ mit Kungs und jede Menge weitere coole Tunes gabs ebenfalls zu hören. Ein rundum grooviges Disco-Set also.

Fotocredit: Purple Disco Machine (Press Pic)

Schon gewusst?

Purple Disco Machine ist ein hochgefragter Musiker, der bereits Remixe für eine beeindruckende Liste von Künstlern wie Boys Noize, Calvin Harris, Claptone, Diplo, Dua Lipa, Elton John, Fatboy Slim, Jamiroquai und Kylie Minogue produziert hat. Zusätzlich werden seine Produktionen in den Shows von renommierten DJs wie Armin van Buuren, Bob Sinclar, Oliver Heldens, Pete Tong und vielen anderen gespielt.


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff

Head of Editorial / franz@djmag.de