Das Set zum Sonntag: AXMOs Rave Culture Liveset mit haufenweise neuer Musik

Das Set zum Sonntag: AXMOs Rave Culture Liveset mit haufenweise neuer Musik

Vor gut zwei Wochen sind AXMO in der Prager Retro Music Hall aufgetreten – und wir dürfen das Ganze nun nochmal richtig nacherleben. Der Auftritt wurde nämlich glücklicherweise aufgezeichnet und ist ab sofort verfügbar. Freut euch auf AXMOs Rave Culture Liveset mit jeder Menge Bigroom und Happy Hardcore!

AXMOs Rave Culture Liveset aus Prag

Seit 2018 mischen André und Morten, besser bekannt als AXMO, die EDM-Szene auf. Wie bei vielen Künstlern begann alles mit einem Bootleg. Die Hamburger haben sich den Backstreet Boys Klassiker „I Want It That Way“ geschnappt und daraus einen Festival-Banger gezaubert, der von Blasterjaxx, Jaxx & Vega, KEVU, W&W und vielen mehr supportet wurde.

AXMO in Prag

Von da an ging es bei den beiden steil bergauf. Es folgten ihre ersten Singles und schon 2020 erschien eine Collab mit einem der angesagtesten elektronischen Duos der Welt: W&W. „Rave Love“ wurde bisher fast 30 Millionen Mal gestreamt und ist damit AXMOs bisher erfolgreichster Song. Danach folgten noch zwei weitere Collabs mit W&W sowie Singles wie „Time Capsule“ (mit STVW), „Dreams“ (mit Harris & Ford), „Ravergy“ (mit KEVU) und mehr.

Die drei Collabs mit W&W konnten wir übrigens auch bei AXMOs Rave Culture Liveset aus der Retro Music Hall in Prag hören, das jüngst veröffentlicht wurde. Des Weiteren gabs Songs wie „Heaven And Hell“, „Paralyzed“, „The Mind“ und eine Menge coole Mashups zu hören. Highlights waren aber auch die knapp ein Dutzend IDs, die die Hamburger mit im Gepäck hatten – und das klingt nach sehr spannenden Releases in den kommenden Monaten. Und als Sahnehäubchen obendrauf interpretierten AXMO Klassiker wie „Party Rock Anthem“ von LMFAO, „Better Off Alone“ von Alice Deejay oder Aviciis „Wake Me Up“ mit ihrem Festival-Sound ganz neu.

Wir haben übrigens mit den Jungs in Prag ein Interview geführt. Das gibt’s hier zu lesen: Mit einer E-Mail zum Erfolg: AXMO über ihre Entwicklung und ihr erstes Rave Culture Set.

Fotocredit: Antonín Pekr

Vorbilder

Selbstverständlich stehen W&W, wenn es um das Thema Vorbilder geht, ganz oben bei AXMO auf der Liste. Doch auch KSHMR war für sie mit seinen Sample-Packs schon immer wichtig und auch Martin Garrix hat die beiden Musiker mit seinem Karriereweg sehr inspiriert. Ebenfalls gehören Don Diablo und Tiësto zu ihren großen Vorbildern.


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff