Wegen hoher Nachfrage: Eric Prydz & Tomorrowland kündigen 2. HOLO-Show an

Wegen hoher Nachfrage: Eric Prydz & Tomorrowland kündigen 2. HOLO-Show an

Innerhalb weniger Stunden waren am Mittwoch alle Tickets für die HOLO-Show von Eric Prydz im Oktober in Amsterdam vergriffen. Deswegen hat der Schwede nun zusammen mit Tomorrowland kurzfristig noch eine zweite Show auf die Beine gestellt. Tickets dafür sind ab Freitag verfügbar.

So kommt ihr an Tickets für die HOLO-Show von Eric Prydz in Amsterdam

Eric Prydz tourt mit seinem audiovisuellen HOLO-Spektakel um die ganze Welt – vor allem aber durch die USA. Europa-Shows dieses eindrucksvollen Events gibt es nur sehr wenige. Beim Tomorrowland in Belgien gabs die HOLO-Show aber gleich an allen drei Wochenenden und beeindruckte Tausende Menschen. Ein lebensgroßer Hubschrauber, der über einem fliegt, eine riesige Hand, die sich Richtung Publikum ausstreckt und verblüffende Laser sind nur ein kleiner Teil der bemerkenswerten 3D-Projektion und den Lichtspielen, die HOLO zu bieten hat. 

Tomorrowland und Eric Prydz gaben daraufhin bekannt, beim Amsterdam Dance Event ein weiteres Mal gemeinsame Sache zu machen und den Ziggo Dome in eine verblüffende holografische Welt zu verzaubern. Die Tickets dafür gingen am Mittwoch in den Verkauf – und waren nach nur wenigen Stunden restlos ausverkauft.

Kurzerhand entschlossen sich Eric Prydz und Tomorrowland noch eine zweite und letzte Show auf die Beine zu stellen. Diese findet am 19. Oktober im Ziggo Dome in Amsterdam statt – also einen Tag vor der bereits ausverkauften Show.

Ihr könnt euch unter https://tomorrow.land/EricPrydzHolo ab sofort für den Pre-Sale registrieren. Dieser startet am Freitag, dem 12. August, um 15 Uhr.

Fotocredit: Eric Prydz / Tomorrowland

Schon gewusst?

Eric Prydz, Pryda und Cirez D sind nicht die einzigen Künstlernamen unter denen der schwedische DJ bisher Musik veröffentlicht hat. Tonja Holma, Fiol Lasse, AxEr oder Sheridan gehören ebenfalls dazu.


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff

Head of Editorial / franz@djmag.de