Parookaville
Festivals

Traumjubiläum in PAROOKAVILLE – Überraschung für Freitag angekündigt

Traumjubiläum in PAROOKAVILLE – Überraschung für Freitag angekündigt

Parookaville 2020

Wenn ihr nächstes Jahr (wieder) dabei sein wollt, dann haltet euch den 17. bis 19. Juli 2020 frei. Weitere Infos findet ihr auf der Homepage von Parookaville.

Marvin

Marvin

Autor

 

M:[email protected]


Liebevoll designte Bühne, unzählige Moshpits, Lobeshymnen von Felix Jaehn und Martin Solveig und mehr als 210.000 glückliche Besucher – das war das 5-jährige Jubiläum von PAROOKAVILLE. Wir berichten für euch von Deutschlands größtem EDM-Festival! PS: Für Freitag haben die Veranstalter schon eine Überraschung parat!

Für vier Tage erwacht die einzigartige Stadt zum Leben

PAROOKAVILLE ist eine Stadt, in der man seinen Alltag vergessen kann. Alles was man aus einer Großstadt so kennt, findet man auch vor Ort. An der zentral gelegenen Townhall können sich die Bürger der Stadt informieren und einen eigenen Pass erstellen lassen. Neben einem Boulevard, einem Gefängnis, einem Post Office und einem Kiosk gibt es in PAROOKAVILLE auch eine Kirche, in der es jedes Jahr eine echte Festival-Hochzeit gibt. Dieses Jahr war mit André und Tobias aus Berlin erstmals ein gleichgeschlechtliches Paar an der Reihe.

Musikalische Vielfalt verteilt auf elf Stages

In die Nähe von Weeze gründete sich 2015 die Stadt PAROOKAVILLE. Über die Jahre entwickelte sich das anfangs sehr kleine Festival zu einem Big Player unter den EDM-Festivals in Europa. In nur Wenigen Jahren stieg die Zahl der täglichen Besucher auf 85.000 an.

Das Festival startete bereits am Donnerstag musikalisch so richtig durch. Star Acts wie Keanu Silva, Blasterjaxx, Laidback Luke und viele mehr waren bereits auf der von Mixmash präsentierten Bühne im heißen Desert Valley zu sehen. Direkt beim Campingplatz konnte man am Penny Tower mit Lari LukeLeShuukJewelz & Sparks und weiteren DJs vorfeiern. Nach einer ermüdenden Anreise ist ein Besuch des Desert Valley die beste Möglichkeit, sich vorab in Festivalstimmung bringen.

Lari Luke legt beim Penny Tower auf

Als Ofenbach am Freitag Queen spielten und das Publikum die Lyrics mitsang, sorgte die Athmosphäre Gänsehautstimmung. Auch Dimitri Vegas & Like Mike schafften am Abend den ein oder anderen dieser beeindruckenden Momente. In der Cloud Factory brachten die Hardstylefans die Stadt zum Beben und feierten den Tag zusammen mit Stars wie Brennan Heart, DaTweekaz und Headhunterz.

Riesenrad neben der Time Lab Stage

Riesige Moshpits und ein großes Orchester bei KSHMR sorgten am Samstag für mega Stimmung vor der Mainstage. Nachdem es dunkel war, heizten schließlich The Chainsmokers mit energiegeladenen Dubstep-Tracks und zeitlosen Hits so richtig ein. Am späten Abend feuerte dann Steve Aoki mit Kuchen und fetten Beats aus allen Rohren.

Highlight des Tages war dann die berühmte PAROOKAVILLE Ceremony, die mit einem gigantischen Feuerwerkspektakel den Himmel verzauberte.

Menschenmenge vor der Parookaville Mainstage

Auch bei den Sets von Armin van Buuren, Alan Walker und DJ Snake wurde der Himmel und die Straßen von PAROOKAVILLE zum Leuchten gebracht. Armin begeisterte mit neuen IDs und einer fulminanten Licht- und Feuerwerkshow. Als krönenden Abschluss legte DJ Snake überraschende Mashups, Neuheiten und Klassiker wie "Taki Taki" und "Turn Down For What" auf. 

Stages wie die Cloud Factory, die Power Plant und das Time Lab boten den PAROOKAVILLEr Bürgern täglich verschiedene Genres und musikalische Abwechslung. Obwohl die Meisten absolute EDM-Fans waren, feierten sie Bands wie Querbeat, 257ers, Drunken Masters und Die Atzen genauso wie ihre Lieblings-DJs.

Es gab viel zu entdecken

Live vor Ort sendete Medienpartner ProSieben eine Spezialfolge von Taff. 1Live sorgte für durchgehend musikalische Unterhaltung und belebte den Boulevard der Stadt. Interviews mit DJs und Festivalbesuchern waren inklusive.

Der City Forest war der zentrale Ruhepool der Stadt. Die Bürger konnten dort Hängematten, Liegen und schattige Plätzchen für sich entdecken. Im sogenannten Stillen Örtchen konnten sich dann die Bürger ausgiebig entspannen und eine kostenlose Massage genießen. 

Zwei Mädchen liegen in Hängematten

Mitten auf dem zugänglichen Gelände des Desert Valley: Ein randvoller Party Bus der das Valley zum Beben brachte. An der Ecke der Casa Barcadi Stage – ebenfalls in einem Bus – gab es Steve Aokis berühmte Pizzaoki. Am Samstagabend verteilte der US-Ameriakner sogar höchstpersönlich ein paar seiner Signature-Pizzen.

Für alle Freibad Fans gab es in PAROOKAVILLE das Bermuda Viereck. An den heißen Sommertagen war dieser 700qm große Pool ein absolutes Muss für die Bürger der Stadt.

Neben den DJs waren auch Zirkus Artisten und Komödianten zu sehen. Zusammen mit Riesenrad und viele weitere Fahrgeschäfte ließen die Veranstalter kaum noch Wünsche offen.

Artist machen einen Salto

Größere Schwierigkeiten blieben glücklicherweise aus

Am Freitag Abend war klar geworden, dass am Samstag mit Gewittern und Wind zu rechnen war. Ein größeres Wetter-Problem blieb aber aus, bis auf einen kurzen aber intensiven Guss erwischten die Besucher erneut gutes Wetter, während andere Teile von Nordrhein-Westphalen quasi untergingen. 

In einer Pressekonferenz betonte Mitveranstalter Bernd Dicks, man sei auf alles vorbereitet gewesen. Auf Unwetter und Evakuierungen habe man sich vorbereitet. Vor Ort waren sowohl die Einsatzkräfte als auch die Veranstalter froh darüber, dass der Ernstfall nicht eingetreten ist. Generell blieben die Zahlen von Verletzungen oder Verhaftungen sehr niedrig.

Auch die DJs hatten sichtbar viel Spaß am Festival. Während es bei anderen Festivals für DJs üblich ist, quasi direkt wieder zurück ins Hotel zu fahren oder zum nächsten Gig zu fliegen, bleiben etliche Künstler noch Stunden nach ihrem Set und saugten die Atmosphäre von PAROOKAVILLE auf. Stars wie FISHER liefen nachher noch über das Festival und feierten in der Menge – ein fantastisches Lob für die Veranstalter, dem wir uns nur anhängen können.

Schon für Freitag haben die Veranstalter nun eine Überraschung angekündigt. Könnte das schon die erste Episode der angeteaserten "Afterseries" sein? 

Fotocredit: Parookaville

Parookaville 2020

Wenn ihr nächstes Jahr (wieder) dabei sein wollt, dann haltet euch den 17. bis 19. Juli 2020 frei. Weitere Infos findet ihr auf der Homepage von Parookaville.

Marvin

Marvin

Autor

 

M:[email protected]


zurück
24.07.19 19:52