Stuttgart Techno and Rave Festival: Statement zum Vorfall um Stella Bossi

Stuttgart Techno and Rave Festival: Statement zum Vorfall um Stella Bossi

Am Wochenende hat das Stuttgart Techno and Rave (kurz S.T.A.R.) Festival stattgefunden und eine Künstlerin hat für besonders viel Aufruhr gesorgt: Stella Bossi. Sie und ihr Team haben Pappenheimer förmlich von der Bühne geworfen. Für die Veranstalter ein No-Go – sie werden in Zukunft nicht mehr mit der Berlinerin zusammenarbeiten.

Am Wochenende hat das Stuttgart Techno and Rave (kurz S.T.A.R.) Festival stattgefunden und eine Künstlerin hat für besonders viel Aufruhr gesorgt: Stella Bossi. Sie und ihr Team haben Pappenheimer förmlich von der Bühne geworfen. Für die Veranstalter ein No-Go – sie werden in Zukunft nicht mehr mit der Berlinerin zusammenarbeiten.

Pappenheimer vs. Stella Bossi: Das sagen die Veranstalter

Die Techno-Szene ist in Aufruhr: Sonntagmorgen hat Pappenheimer nach seinem Auftritt auf dem Stuttgart Techno and Rave Festival (kurz S.T.A.R. Festival) scharfe Kritik an Stella Bossi geäußert. „Ich bin fassungslos über so eine Respektlosigkeit“, und „Das ist nicht TECHNO!“, kann man auf den Social-Media-Kanälen von Pappenheimer lesen (alle Infos und das gesamte Statement hier).

Der Würzburger Techno-DJ wurde von Stella Bossi und ihrem Team von der Bühne gebeten, man könnte auch sagen geworfen – sein letzter Track wurde abrupt gestoppt und er durfte sich noch nicht mal von seinen Fans verabschieden. Und das Ganze, obwohl er länger gespielt hat, weil Stella Bossi nicht pünktlich da war.

Daraufhin die Entschuldigung von Stella Bossi, die etwas provokant klingt: „Mein Verhalten gestern tut mir aufrichtig leid und verzeih mir Pappenheimer, dass ich dich nicht adäquat gegrüßt und behandelt habe.“

Jetzt hat sich auch das Stuttgart Techno and Rave Festival am Sonntagabend zu Wort gemeldet und schreibt:

„Wir stehen für Respekt & Toleranz, wir tolerieren so ein Verhalten nicht und werden deshalb von einer weiteren Zusammenarbeit mit ihr in Zukunft absehen.

Es ist schade, dass so ein Wahnsinns Set auf diese Weise enden musste.“

Stuttgart Techno and Rave Festival
Screenshot: instagram.com/stories/stuttgart.techno.and.rave

Fotocredit: David Švihovec


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff

Head of Editorial / franz@djmag.de