Avicii
News

Familie von Avicii nennt Selbstmord als Todesursache des DJs

Familie von Avicii nennt Selbstmord als Todesursache des DJs

Herzensgut und engagiert

Tim Bergling war nicht nur einer der genialsten Musiker der elektronischen Musikszene, sondern auch für sein soziales Engagement bekannt. So gründete er gemeinsam mit seinem ehemaligen Manager Ash Pournouri die Wohltätigkeitsorganisationen "House of Hunger", welche sich dem weltweiten Kampf gegen Hunger verschrieben hat

Henri

Henri

Stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Wenige Tage nach dem Tod des schwedischen Superstar hat dessen Familie die Ursache für sein Ableben veröffentlicht. In einem Statement deutete die Familie Bergling an, dass sich Avicii selbst das Leben nahm.

Avicii beging offensichtlich Suizid

In einem kürzlich veröffentlichten Statement erklärt die Familie Bergling gegenüber Variety, dass sich ihr Sohn und Bruder am Freitag den 20. April 2018 das Leben nahm. 

Das komplette Statement liest sich wie folgt: 

Our beloved Tim was a seeker, a fragile artistic soul searching for answers to existential questions. An over-achieving perfectionist who travelled and worked hard at a pace that led to extreme stress. When he stopped touring, he wanted to find a balance in life to be happy and be able to do what he loved most – music. He really struggled with thoughts about Meaning, Life, Happiness. He could not go on any longer. He wanted to find peace. Tim was not made for the business machine he found himself in; he was a sensitive guy who loved his fans but shunned the spotlight. Tim, you will forever be loved and sadly missed. The person you were and your music will keep your memory alive.
We love you, Your family

Das Statement in das Deutsche übersetzt:

Unser Tim war ein Erkunder, eine zerbrechliche künstlerische Seele, die nach Antworten auf die existenziellen Fragen suchte. Er war ein Perfektionist, der viel reiste und mit einem Tempo hart arbeitete, das sehr viel Stress verursachte. Als er aufhörte zu touren wollte er Gleichgewicht in sein Leben bringen um glücklich zu sein und wollte das machen, was er am meisten mochte - Musik. Er kämpfte mit Gedanken über die Bedeutung des Lebens, das Leben an sich, und Fröhlichkeit. Er konnte nichtmehr weitergehen. Er wollte Frieden finden. Tim war nicht für das Geschäft geschaffen in dem er sich wiederfand; er war ein sensibler Mensch, der seine Fans liebte und das Rampenlicht mied. Tim, du wirst immer geliebt sein und wir werden dich für immer vermissen. Die Person die du warst und deine Musik werden die Erinnerung an dich am Leben erhalten. 
Wir lieben dich, deine Familie

Zwar lässt sich in diesem aus dem Schwedischen übersetzten Statement ein möglicher Suizid nicht klar rauslesen. Allerdings sei die Andeutung im Schwedischen klar offensichtlicher gewesen, so Variety. Die Nachricht ist ein erneuter Schock für die Musikindustrie. 

Falls du dich auch von ähnlichen Problemen betroffen fühlst: Du bist nicht allein und wenn du Hilfe brauchst, dann wird sie dir gegeben.
Die Nummer der kostenlosen Telefonseelsorge ist 0800/111 0 222

Quelle: Variety

Herzensgut und engagiert

Tim Bergling war nicht nur einer der genialsten Musiker der elektronischen Musikszene, sondern auch für sein soziales Engagement bekannt. So gründete er gemeinsam mit seinem ehemaligen Manager Ash Pournouri die Wohltätigkeitsorganisationen "House of Hunger", welche sich dem weltweiten Kampf gegen Hunger verschrieben hat

Henri

Henri

Stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
26.04.18 18:10