Amy Thomson und die SHM
News

Ex-SHM-Managerin sagt urplötzlich eigene EDM-Business-Kurse ab!

Ex-SHM-Managerin sagt urplötzlich eigene EDM-Business-Kurse ab!

Wusstest du schon?

Auch wenn Amy Thomson Tag für Tag im EDM-Geschäft arbeitet, hört sie gerne auch mal andere Musik. In einem Interview vor einigen Jahren gab sie an, dass George Harrisson, Kanye West und Florence + The Machine zu ihren Lieblingskünstlern gehören.

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


Die ehemalige SHM-Managerin Amy Thomson zählt zu den angesehensten Personen in der EDM-Szene. Seit Jahren kennt sie das Musikbusiness in- und auswendig und leitet daher auch Kurse auf diesem Gebiet. Ihre "MYOB"-Schule hat sie jetzt aber völlig überraschend bis auf Weiteres geschlossen!

"Mind Your Own Business": Der Crashkurs ins Musikbusiness

Vor ziemlich genau einem Jahr gab Amy Thomson bekannt, dass sie nicht mehr Manager der Swedish House Mafia sein werde. So gingen beide Parteien getrennte Wege und die Britin beschloss ihre eigene Schule zu eröffnen. Das daraus entstandene Produkt heißt "Mind Your Own Business", auf Deutsch "Kümmere dich um deine Angelegenheiten".

Bei "MYOB" handelt es sich um einen fünftägigen Intensivkurs, der sich mit dem alltäglichen Musikgeschäft auseinandersetzt. Dabei unterrichten Thomson und weitere Experten über Musikrecht, Branding und viele weitere Themen. Für viele ist das also der perfekte Einstieg ins EDM-Business.

Amy braucht eine Auszeit

In diesem Jahr sollte der Kurs eigentlich noch in London, Los Angeles und Stockholm stattfinden. Da die Artistmanagerin aber beschlossen hat, sich eine Pause zu nehmen, wurden alle Termine gestichen. Das gab die 42-Jährige in einem Pressestatement bekannt:

Es tut mir so leid, aber ich habe mich [...] entschieden, dass MYOB [in diesem Jahr] abgesagt wird. Es war ein langes Jahr und ich mache im Herbst eine Pause. Ich glaube nicht, dass ich in der Lage sein werde, all die Emotionen und Leidenschaften zu zeigen, die ich 2018 gegeben habe. [..] Es war eine sehr schwere Entscheidung, aber ich muss es tun [...]"

Inzwischen sind auch die Social Media-Kanäle der Engländerin, die mittlerweile unter anderem als Managerin von DJ Snake und einigen weiteren Größen der Szene in Erscheinung tritt, nicht mehr zu erreichen. Sowohl ihr Twitter-, als auch ihr Instagram-Profil sind nicht mehr auffindbar. Mögliche Gründe dafür sind noch nicht publik geworden. 

Zu allen Entwicklungen rund um die renommierte Managerin halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Fotocredits: Amy Thomson

Wusstest du schon?

Auch wenn Amy Thomson Tag für Tag im EDM-Geschäft arbeitet, hört sie gerne auch mal andere Musik. In einem Interview vor einigen Jahren gab sie an, dass George Harrisson, Kanye West und Florence + The Machine zu ihren Lieblingskünstlern gehören.

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


zurück
03.09.19 15:04