„Eat Your Man“: Dom Dolla & Nelly Furtado releasen Tech-House-Knaller

„Eat Your Man“: Dom Dolla & Nelly Furtado releasen Tech-House-Knaller

Dom Dolla ist seit Jahren bekannt für seine unverwechselbaren House-Tunes und hat sich nun mit niemand Geringerem als der kanadischen Sängerin Nelly Furtado zusammengetan, die zuletzt 2018 neue Musik veröffentlicht hat. Ihre gemeinsame Single „Eat Your Man“ erscheint am Freitag und bringt uns wilde Tech-House-Vibes.

So klingt „Eat Your Man“ von Dom Dolla & Nelly Furtado

Dom Dolla erobert die House-Szene im Sturm! Seit seinem bahnbrechenden Debüt im Jahr 2013 kennt seine Karriere nur eine Richtung: steil nach oben. Der australische DJ und Produzent hat international immer mehr an Bedeutung gewonnen und begeisterte die Massen mit Hits wie „Take It“, „San Frandisco“ und zuletzt „Rhyme Dust“. Von den größten Festivals der Welt wurde er als absolute Sensation gefeiert.

Dom Dolla setzt neue Maßstäbe und hinterlässt einen unauslöschlichen Eindruck in der Welt des House – und nun hat er sich mit Nelly Furtado zusammengetan, um „Eat Your Man“ zu veröffentlichen. Eine Nummer, die man nur als kommenden Tech-House-Hit bezeichnen kann und die Nelly Furtados erste Veröffentlichung seit fünf Jahren ist.

@domdolla Coming sooner than you think @Nelly Furtado Eat Your Man with Nelly Furtado – Dom Dolla

Unheilvolle Synthesizer schleichen sich in den Fokus, bevor Nelly Furtados unverblümter Flow die Szene beherrscht. „I’ll eat your man, devour him whole“ („Ich werde deinen Mann fressen, ihn ganz verschlingen“), warnt eine toughe Nelly Furtado und beschwört damit das generationsübergreifende „Maneater“ von 2006 herauf. Darunter schneidet eine dicke Bassline wie ein heißes Messer durch Butter, die sich durch einen ansteckenden House-Beat wühlt.

Am Freitag, 2. Juni, wird „Eat Your Man“ veröffentlicht und mit Sicherheit in kurzer Zeit die Clubs erobern.

Fotocredit: Rukes

Schon gewusst?

2014 erhielt Nelly Furtado den Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für ihr vorbildliches humanitäres Engagement, das vor allem jungen Frauen in Ostafrika zugutekommt.


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff

Head of Editorial / franz@djmag.de