Axwell bei Liveset
Exclusive

An diesen außergewöhnlichen Orten haben DJs live gespielt (Teil 2)

An diesen außergewöhnlichen Orten haben DJs live gespielt (Teil 2)

Wusstest du schon?

Axwell ist nicht der erste DJ, der in einem Disney Themenpark live gespielt hat. An Halloween 2018 hatte Don Diablo ebenfalls die große Ehre und performte im Disneyland in Paris.

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


Ein Set im Club oder auf der Mainstage eines Festivals? Für viele DJs ist das völlig normal und sie spielen gerne mal Livesets an außergewöhnlichen Orten – auch jetzt gerade in Zeiten der Corona-Krise. Die einen legen zum Beispiel vor einer atemberaubenden Kulisse auf und die anderen in ihrem Pool.

Steve Aoki und W&W spielen Liveset in der Schwerelosigkeit

Zu einer ganz besonderen Mission startete man im Februar dieses Jahres. 50 Teilnehmer aus der ganzen Welt wurden für einen Zero Gravity Flug geladen. Dabei handelt es sich um ein besonderes Flugmanöver, das eine Schwerelosigkeit hervorruft. Gleichzeitig wurde der Flug von Steve Aoki und W&W als Headliner begleitet. Diese hatten die große Ehre, ein einzigartiges Set in dieser außergewöhnlichen Location zu spielen.

Gleichzeitig sind die drei DJs wohl die ersten überhaupt, die in absoluter Schwerelosigkeit aufgelegt haben. Einen kleinen Rückblick über diese einzigartige Aktion könnt ihr euch hier anschauen:

Die Jungs von Cercle kennen wohl keine Grenzen

Bereits in Teil eins der außergewöhnlichsten Orte, an denen DJs schon live gespielt haben, berichteten wir über Cercle. Dabei handelt es sich um eine Produktionsfirma, die Musiker aus der ganzen Welt einlädt, um an den einzigartigsten Orten ein Liveset zu spielen. Das Repertoire von Cercle ist so groß, dass wir euch nicht mal alles präsentieren können. Hier sind aber ein paar Auszüge der wohl besten und einzigartigsten Locations:

Der Zuckerhut am Rande der Millionenstadt Rio de Janeiro ist einer der berühmtesten Berge dieser Welt. Von dort aus hat man einen einzigartigen Blick über die Metropole und die weltbekannte Copacabana. Im März 2019 hatte das DJ-Duo ARTBAT die große Ehre, dort ein Liveset zu spielen. Keine Frage, ein einzigartiger Ausblick verbunden mit einem melodischen Mix der zwei Ukrainer, bei dem wir alle wohl gerne teilgenommen hätten.

Auch die lebende DJ-Legende Carl Cox hatte schon die große Ehre für die Jungs von Cercle performen. Vor einem der wohl schönsten Renaissance Schlösser dieser Welt durfte der Brite sein Liveset zum Besten geben. Während des Sonnenuntergangs bringt der Techno-DJ die Besucher vor dem Château de Chambord ordentlich zum Tanzen. Seht selbst:

Zu guter Letzt zeigen wir euch noch eine Cercle-Location, die an einzigartiger, natürlicher Kulisse wohl kaum zu übertreffen ist. An den Iguazú-Wasserfällen, die an der Grenzregion zwischen Brasilien und Argentinien liegen, durfte Nicola Cruz auflegen. Der Steg, an dem der DJ die Turntables zum Glühen bringt, ist so klein, dass keine Besucher Platz haben. Dennoch begeistert das Video voll und ganz, schließlich handelt es sich bei dem Naturspektakel auch um eines der sieben Weltwunder der Natur.

Don Diablo schwimmt gegen den Strom

In Zeiten der Corona-Krise probieren die Star-DJs noch mehr aus und versuchen ihre Fans mit außergewöhnlichen Livestreams zu begeistern. So hat jüngst erst Martin Garrix eine coole Rooftop Session gespielt und dabei gleich mal ein paar neue Songs vorgestellt (wir berichteten).

Eine noch eindrucksvollere Livestream-Kulisse zeigte Don Diablo vor wenigen Wochen. Der Future House-Maestro nahm ein ganzes Set in seinem hauseigenen Swimmingpool auf und veröffentlichte dieses auf YouTube. In der zweiten Episode von The Artof DJ'ing präsentiert der Niederländer neben seinen Schwimmkünsten auch noch seine Lieblings-Drum-N-Bass-Tracks.

Axwell verzaubert seine Fans

News rund um die Swedish House Mafia gibt es eigentlich seit mehr als einem halben Jahr nicht mehr. Der einzige der drei, der noch ein wenig Aktivität versprüht, ist Axwell. Erst im Januar dieses Jahres hat der Schwede ein Set an einem außergewöhnlichen Ort gespielt.

Am 24. Januar trat der 42-Jährige in der Walt Disney World in Florida auf und hat vor dem berühmten Cinderella Castle ordentlich abgeliefert. Mit Klassikern wie "One (Your Name)" oder auch unveröffentlichten IDs wie "It Gets Better" hat er die Menge ganz schön verzaubert. Leider gibt es keine ganze Version des Sets und so müssen wir uns mit ein paar Live-Mitschnitten begnügen:

Paul Oakenfold am Tor zum Himmel

Der Brite Paul Oakenfold kennt sich mit dem Besteigen von Gipfeln bestens aus. Schon zweimal konnte die DJ-Legende den ersten Platz des DJ Mag Top 100 Votings gewinnen. Noch weiter hoch hinaus ging es für den Musiker im April 2017, als er sich auf den Weg nach Nepal gemacht hat.

Dort hatte der Engländer die große Ehre am Fuße des höchsten Berges dieser Welt zu spielen. Im sogenannten "Everest Base Camps", das auf 5360 m liegt, hat Oakenfold gemeinsam mit DJ Ranzel aus Nepal das wohl höchste Liveset aller Zeiten gespielt. Das Ganze geschah übrigens zu einem guten Zweck. Der Produzent sammelte für die lokale Gemeinschaft Spenden, die nur zwei Jahre zuvor von einem schweren Erdbeben getroffen wurde.

Wer noch mehr von diesen außergewöhnlichen Locations sehen möchte, findet hier den ersten Teil dazu.

Fotocredits: CameraLady (Taylor Lynn Regulski)

Wusstest du schon?

Axwell ist nicht der erste DJ, der in einem Disney Themenpark live gespielt hat. An Halloween 2018 hatte Don Diablo ebenfalls die große Ehre und performte im Disneyland in Paris.

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


zurück
22.04.20 14:26