Our House
News

Weltweit erstes EDM-Museum: „Our House“ öffnet 2021 in Amsterdam

Weltweit erstes EDM-Museum: „Our House“ öffnet 2021 in Amsterdam

Der Name

Der Name des Museums „Our House“ ist von Chuck Roberts' Rede „My House“ inspiriert, die 1987 veröffentlicht wurde. Er schrieb ein Manifest über das damals neuartige Musikgenre, das buchstäblich in den Häusern der Menschen und später in Lagerhäusern von Detroit und Chicago (USA) gespielt wurde.

Katrin

Katrin

Redaktionsleiterin

 

M:[email protected]


In den vergangenen Jahrzehnten hat sich EDM von einer Underground-Szene zu einem globalen Phänomen entwickelt. Doch ein Ort, an dem man die Kultur der Musik und ihre Geschichte erleben kann, fehlte bislang. Im Sommer 2021 öffnet in Amsterdam nun das weltweite erste Museum für elektronische Musik.

EDM-Museum „Our House“ ab 2021 in niederländischer Hauptstadt

Die Veranstalter beschreiben dieses neue, moderne Museum als eine Hommage an die (inter)nationale elektronische Musikkultur. „Our House“ ist ein futuristisches und innovatives Erlebnis, bei dem die Besucher eine Reise durch die Entwicklung der House-Musik erleben – von Detroit bis Amsterdam, von London bis Berlin, von Las Vegas bis Ibiza und von den frühen 80er Jahren bis heute.

Überlebensgroße Projektionen, Geschichten weltberühmter DJs und vieles mehr

In der Pressemitteilung heißt es, dass eine Kombination aus überlebensgroßen Projektionen und interaktiven Spezialeffekten und die Geschichten weltberühmter DJs und elektronischer Bands die Besucher erwartet. Sie sollen eintauchen in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der elektronischen Musik – interaktiv – mit Videos, Spielen, verschiedenen Audios und noch vielem mehr.

Das „Our House“ wird auch mit einer eigenen Akademie aufwarten – unter anderem gibt es Masterclasses und Workshops zu sämtlichen Themen der Branche – für alle. Egal ob Unternehmen, Schulen oder einfach nur Musikfans, jeder kann Teil der Akademie werden. Damit will das Our House auch junge Talente fördern und einen Austausch ermöglichen. 

Weltweite Touren sind in Planung

Noch bevor das „Our House“ überhaupt eröffnet ist, gibt es sogar schon Pläne, mit der Idee international zu touren, damit EDM-Fans auf der ganzen Welt in den Genuss dieses ganz besonderen Erlebnisses kommen. Die Experience soll an den jeweiligen Standort angepasst werden. Heißt: Nicht nur die internationale EDM-Geschichte wird erfahrbar sein, sondern auch die nationale – mit all seinen Subkulturen, lokalen Ablegern und persönlichen Erfahrungen.

„The touring experience will be adapted to local contexts. That way, visitors can learn not just about the international electronic music history, but also about their national contribution to it. This is important, because all these subcultures, local spin-offs and personal chronicles are part of the global phenomenon.“

In Frankfurt sollte dieses Jahr ein ähnliches Museum entstehen. Doch das „Museum Of Modern Electronic Music“ ist bislang nicht eröffnet worden.

Die Initiatoren von „Our House“ sind Fourmation, die Dutch Experience Group, Architekten der Heineken Experience aus Amsterdam und FloriWorld aus Aalsmeer. Das Programm der Akademie wird von Arne van Terphoven, dem Gründer von Mary Go Wild, und Jan Maarten Hartong, dem Gründer von The School Of House, kuratiert. 

Fotocredit: Bart Heemskerk

Der Name

Der Name des Museums „Our House“ ist von Chuck Roberts' Rede „My House“ inspiriert, die 1987 veröffentlicht wurde. Er schrieb ein Manifest über das damals neuartige Musikgenre, das buchstäblich in den Häusern der Menschen und später in Lagerhäusern von Detroit und Chicago (USA) gespielt wurde.

Katrin

Katrin

Redaktionsleiterin

 

M:[email protected]


zurück
25.10.20 15:47