Unveröffentlichtes Album: Drummer von Daft Punk gibt exklusiven Einblick

Unveröffentlichtes Album: Drummer von Daft Punk gibt exklusiven Einblick

Daft Punk haben an einem fünften Album gearbeitet, wie ihr ehemaliger Mitstreiter und Session-Drummer Quinn Smith verraten hat.

Daft Punks verschollenes 5. Album

In einem Interview mit alt.news 26:46 teilte Quinn mit, dass das französische Duo 2018 mit der Arbeit an einem Nachfolgealbum von „Random Access Memories“ begonnen hatte – das Projekt befindet sich jetzt allerdings in der „Schwebe“. Er sagte außerdem, dass er der erste war, der in das neue Albumprojekt einbezogen wurde, das bedauerlicherweise nie das Licht der Welt erblickte. „Ich melde mich immer wieder. Mir wurde gesagt, dass sie daran arbeiten“, fügte er hinzu. Quinn erinnerte sich an die Anfänge des Albums, als er Thomas Bangalter dabei beobachtete, wie er mit einem Keyboard und einem Computerprogramm experimentierte, um neue Klänge zu entdecken.

Besonders faszinierend waren die unkonventionellen Aufnahmemethoden, die Quinn beschrieb. Mit DIY-Instrumenten und kreativem Experimentieren versuchten sie, einzigartige Vibes zu schaffen. Quinn erinnerte sich an eine spezielle Session, bei der er das Innere eines Klaviers als Schlagzeugersatz nutzte. „Es waren die verrücktesten, seltsamsten Sachen“, erzählte er.

Neben Quinn waren auch der Gitarrist Paul Jackson Jr. und ein Blasmusiker an der Studio-Session beteiligt. Quinn prognostiziert, dass die unbenannte Platte viele spontane Elemente enthalten wird. Obwohl das Projekt derzeit in der „Schwebe“ ist, hofft Quinn, dass Daft Punk „etwas damit machen werden“. Er betonte jedoch, dass die Zukunft des Albums ungewiss ist.

Fans und Musikliebhaber können das vollständige Interview mit Daft Punk-Kollaborateur Quinn unten ansehen, um mehr Einblicke in die geheimen Studiosessions und das unveröffentlichte Album zu erhalten.

Fotocredit: David Black


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff