Ultra
News

Ultra Music Festival muss sich wohl eine neue Location suchen!

Ultra Music Festival muss sich wohl eine neue Location suchen!

Fabi

Fabi

Mitglied der Redaktionsleitung

 

M:[email protected]


Die Tage an denen das Ultra Music Festival im Herzen von Miami seinen Platz gefunden hat, sind gezählt. Ein Bürgerentscheid der Stadt Miami fiel nicht zu Gunsten des Festivals aus. Die Veranstalter sind wohl nun gezwungen, sich einen neuen Veranstaltungsort zu suchen.

Bayfront Park ist Geschichte

Während eines Treffens der Miami City Commission für Planung und Zonierung wurde am Donnerstagabend einstimmig entschieden, den Vertrag für das berühmte Event im Bayfront Park in der Innenstadt von Miami zu verweigern. Die riesige Party wird unter Umständen aus diesem Grund bereits 2019 nicht mehr im Bayfront Park stattfinden.

Die Grünfläche in der Innenstadt von Miami beherbergt seit 2001 das UMF. Das Event lockt seit fast zwei Jahrzehnten Hunderte von Top-Künstlern aus der Dance-Musik-Szene in den Bayfront Park. Erst in diesem Jahr konnte das EDM-Open-Air mit der Reunion der Swedish House Mafia einen weiteren Meilenstein verbuchen.

Neuer Veranstaltungsort

ultra music festival

Ganz so leicht wird die Suche nach einem alternativen Veranstaltungsort in Miami für ein Festival dieser Größe nicht werden. Miami Beach und Key Biscayne sind beide viel zu klein. Eine Option bietet das Stadion der Miami Dolphins, was aber dem Flair des Festivals schaden würde.

Die Veranstalter zeigten sich hingegen optimistisch, dass auch 2019 die von ihnen organisierten Festivitäten in dem berühmten Park in Downtwon Miami stattfinden könnten. Der Vertrag sei nur in seiner jetzigen Form abgelehnt worden und man sei zuversichtlich, dass man mit dem Rat der Metropole noch eine Übereinkunft erreichen könnte, die alle Seiten zufriedenstellt, so ein Sprecher.

Ein Reporter des Miami Heralds sieht die Chance dafür allerdings als gering. Schließlich seien besonders die Anwohner zu negativ gegenüber dem UMF eingestellt.

Ein-Jahres-Vertrag verweigert

Das Treffen dauerte gut eine Stunde. Während der Diskussionen stritten die Vertreter des Rates, während die Vertreter des Happenings ihre Argumente vorbrachten. Letztere boten der Stadt Miami sogar einen Ein-Jahres-Vertrag an. 

Der Vertrag braucht eine Vier-Fünftel-Genehmigung, um zu bestehen, was bedeutet, dass mehr als ein "Nein" den Vertrag ablehnen würde. Jedes Ratsmitglied stimmte allerdings dafür, den Vertrag in seiner jetzigen Form nicht mehr fortzuführen.

ultra music festival

ultra music festival

Wir halten euch bezüglich aller Entwicklungen auf dem Laufenden. Ihr wollt immer up-to-date bleiben? Dann lasst uns doch ein Like auf Facebook da und seid so immer top informiert.

Fotocredit: Rudgr, Rukes

Fabi

Fabi

Mitglied der Redaktionsleitung

 

M:[email protected]


zurück
28.09.18 00:53