UEFA Champions League Finale 2023: Alesso tritt als Special Guest auf

UEFA Champions League Finale 2023: Alesso tritt als Special Guest auf

Das UEFA Champions League Finale gehört zu den größten Sportereignissen eines jeden Jahres und da darf eine große Show nicht fehlen. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits Acts wie Marshmello oder Hardwell beim Endspiel aufgetreten sind, ist am Samstag beim Match von Manchester City gegen Inter Mailand Alesso dabei.

Alesso tritt bei der UEFA Champions League auf

Für Millionen von Sportfans auf der ganzen Welt ist die UEFA Champions League der Höhepunkt des Vereinsfußballs, bei denen die größten Mannschaften Europas gegeneinander antreten. Das Endspiel findet dieses Jahr am 10. Juni in Istanbul statt. Nun wurde bekannt gegeben, dass Alesso Teil der Eröffnungszeremonie sein wird und in der Pepsi Kick-Off Show auftritt, bevor die Mannschaften das Spielfeld betreten.

In diesem Jahr trifft der italienische Club Inter Mailand auf Manchester City, das als erste Mannschaft im englischen Fußball das Triple (Gewinn der Liga, des FA Cups und der Champions League) seit Manchester United im Jahr 1999 gewinnen will. Das Spiel ist die Krönung des europäischen Fußballs, wird in über 200 Ländern übertragen und zieht weltweit Millionen von Zuschauern an. Vor dem eigentlichen Spiel wird die Pepsi Kick-Off Show den brasilianischen Popstar Anitta an der Seite von Grammy-Gewinner Burna Boy sowie einen besonderen Auftritt von Alesso bieten, der sich wie folgt über das Set äußerte:

„Ich kann gar nicht ausdrücken, wie sehr ich mich freue, der Special Guest Performer bei der 2023 UEFA Champions League Final Kick Off Show by Pepsi zu sein! Als großer Fan des Sports seit meiner Kindheit ist es ein wahrgewordener Traum, ein Teil der Fußballgeschichte zu sein.“

Als globaler Superstar und Mainstage-Performer ist Alesso das Rampenlicht nicht fremd, und seine Teilnahme an der Veranstaltung steht für den Einfluss und die Wirkung seiner langjährigen Karriere.  Die Pepsi Kick-Off Show ist das siebte Jahr, in dem der Getränkehersteller die Veranstaltung sponsert und vor dem eigentlichen Anpfiff des Spiels für Unterhaltung sorgt.

Fotocredit: Rudgr

Schon gewusst?

Alessos Version von OneRepublics „If I Lose Myself“ wurde dieses Jahr zehn Jahre alt. Der Remix brachte Alesso nicht nur eine seiner wenigen Top-10-Platzierungen in Großbritannien, er brachte ihm sogar seine bisher einzige Grammy-Nominierung – und noch heute ist die Nummer fester Bestandteil in den Sets des Schweden.


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff

Head of Editorial / franz@djmag.de