Getter
News

Tour-Aus nach Fan-Kritik: Bass-DJ Getter schmeißt hin!

Tour-Aus nach Fan-Kritik: Bass-DJ Getter schmeißt hin!

Schon gewusst?

Getter war nicht immer so begeistert von elektronischer Musik. Bevor er hinter den Turntables stand, war er Gitarrist und Drummer in verschiedenen Bands. Abseits war er ein großer Fan von Heavy Metal und Rap.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


Mit "Visceral" wollte der US-DJ Getter neue Wege gehen und sich selbst verwirklichen. Zunächst von der Szene gefeiert, verwandelte sich das Album in einen Albtraum für den Produzenten – an dessen Ende er nun den Rest seiner Tour absagt und sich wohl aus dem Musikgeschäft zurückzieht. Wie konnte das passieren?

Visceral Tour komplett abgesagt

Nachdem er wochenlang mit Kritik übersäht wurde, hat Getter die verbleibenden Auftritte seiner "Visceral"-Tour abgesagt. Dadurch entfallen 6 Auftritte des US-Amerikaners in seinem Heimatland, sowie ein Gig in Kanada. Der Künstler gab an, keine Kraft mehr für den Kampf mit denen zu haben, die ihn eigentlich unterstützen sollen: seinen Fans. 

Die Nachricht ist ein Schock für die EDM-Szene, die nun noch heftiger als bisher hinterfragen muss, wie sie mit ihren Künstlern umgeht.

Aber alles der Reihe nach: Im September 2018 veröffentlichte Tanner Petulla, wie der DJ mit bürgerlichem Namen heißt, sein neuestes Album. Das Werk überraschte Kritiker und Fans zugleich. Während die Szene-Medien "Visceral" feierten, musste Petulla teils heftige Kritik seiner Fanbasis einstecken.

Ungeachtet dessen folgte die Ankündigung einer Tour mit 26 Gigs, bei der Getter das Album live präsentieren wollte. 

Getter will zunächst auf Kritik reagieren

Nachdem schon bei den ersten Gigs klar wurde, dass einigen der Besucher seine neue Show nicht gefällt, kündigte der DJ auf Twitter an, sein Set verändern zu wollen. Er könne nicht erwarten, dass direkt alle auf seinen neuen Sound anspringen würden. 

Gut eine Woche später hat sich sein Ton jedoch schon stark verändert. Getter wird weiterhin bei seinen Auftritten ausgebuht und beleidigt, im Internet prasseln auf ihn Beleidigungen ein. Andere Fans halten dagegen und merken an, dass bei einer Tour zu einem Album der Künstler halt dieses Album präsentiert. Wem dieses bereits nicht gefällt, solle doch bitte auch nicht zu den Gigs kommen. Auch der Künstler selbst zeigt sich trotzig. Er habe an dem, was er mache, Spaß. Das lasse er sich von niemandem nehmen.

Ein DJ am Boden, zu Fall gebracht von den eigenen Fans

Zwei Wochen später ist von der trotzigen Stimmung nichts mehr zu spüren. Auf den ununterbrochenen Ansturm negativen Feedbacks und blanken Hass' reagiert Getter mit Resignation – und hält dem Druck nicht mehr Stand. Am 3. April verkündet er, dass dies seine letzte Tour sei. 

Doch selbst auf diese Nachricht scheinen einige mit Häme zu reagieren. Daraufhin nun der vollständige Rückzug: Getter sagt über Twitter die letzten 7 Shows der Tour ab und veröffentlicht ein Statement in den sozialen Medien.

Wie und ob es für den US-DJ weiter geht wird sich wohl erst noch zeigen. Es scheint aber so, als hätte die Szene der elektronischen Musik eines ihrer größten Talente verloren. Getters Kollegen richten derweil aufmunternde Wort an ihn und hoffen auf eine baldige Rückkehr – genau so wie wir.

Fotocredits: Getter

Schon gewusst?

Getter war nicht immer so begeistert von elektronischer Musik. Bevor er hinter den Turntables stand, war er Gitarrist und Drummer in verschiedenen Bands. Abseits war er ein großer Fan von Heavy Metal und Rap.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
04.04.19 21:22