Tomorrowland Mainstage 2018
News

Tomorrowland kündigt die ersten Künstler an

Tomorrowland kündigt die ersten Künstler an

Schon gewusst?

Zum mittlerweile fünfzehnten Mal findet das belgische Festival dieses Jahr statt. Das Motto 2019 lautet: „The Book of Wisdom – The Return“. Das Thema gab es schon einmal vor sieben Jahren und die damalige Edition sowie das dazugehörige Aftermovie sorgten für den einzigartigen Hype um das Festival, der bis heute andauert.

Franz

Franz

Autor

 

M:[email protected]


Die Festivalsaison steht bald wieder vor der Tür – und das merkt man. Viele Festivals veröffentlichen nach und nach ihr Line Up (wir berichteten). Auch das Tomorrowland hat in den vergangenen Tagen damit angefangen, erste Künstler bekanntzugeben.

Tomorrowland kündigt großartige DJs für 2019 an

Als eines der größten EDM-Festivals der Welt hat man immer den Anspruch, mit dem Line Upin ganzer Liene zu überzeugen. Das Tomorrowland schafft es jedes Jahr aufs Neue, diesen Anspruch zu übertreffen. Auch dieses Jahr sorgen die Belgier mit den ersten Artist-Ankündigungen für staunende Gesichter.

So kündigten die Macher aus Boom die Trance-Legende Armin van Buuren an. Der Niederländer tritt an beiden Wochenenden auf der Mainstage auf und wird sogar auch am zweiten Wochenende seine ASOT-Stage präsentieren. Ebenso mit dabei ist der legendäre Carl Cox. Techno-Fans können sich außerdem auf Adam Beyer, Boris Brejcha, Charlotte De Witte und Helena Hauff freuen.

Ebenfalls dabei sind The Chainsmokers, das britische Trio Above & Beyond, der Durchstarter von 2018 FISHER, Infected Mushroom mit ihrer Retro Live Show, die Trance-Küsntler John O’Callaghan & Bryan Kearney als Key4050 sowie Paul van Dyk, Joris Voorn und NGHTMRE B2B SLANDER.

Auch die weiteren Lineup-Phasen begeisteren

Wer jetzt dachte, das war schon alles, für den haben wir gute Nachrichten. Denn das war es noch lange nicht. Jeden Tag präsentiert das Tomorrowland neue Künstler und man könnte meinen, das ganze Festival sei ein riesiges EDM-Klassentreffen.

So kündigten die Macher des Festivals die Brüder Dimitri Vegas & Like Mike an. Afrojack, DJ Snake, Don Diablo, Lost Frequencies, Martin Solveig, Mike Williams, Nervo, Oliver Heldens, Salvatore Ganacci, Steve Aoki, Sunnery James & Ryan Marciano, Timmy Trumpet, W&W und Yves V werden ebenfalls im Juli in Belgien auftreten.

Erfreulich aus deutscher Sicht sind bisher die Ankündigungen von Claptone, Cosmic Gate, Pan-Pot, Robin Schulz, Solomun, Stephan Bodzin, Sven Väth und Tale Of Us.

Robin Schulz auf dem Tomorrowland
Bild: Robin Schulz auf dem Tomorrowland

Hardstyle-Fans können sich schon jetzt auf Radical Redemption, Da Tweekaz oder auch Zatox freuen. Wer hingegen eher Lust auf ein wenig House hat, für den haben die Macher des Festivals Armand van Helden, CamelPhat oder auch Roger Sanchez parat. Aber auch die Auftritte von Eric Prydz, Flux Pavilion, Nina Kraviz, Zeds Dead oder DJ Diesel, den manch einer vielleicht noch als Shaquille O'Neal kennt, werden für Furore sorgen.

Auch das waren noch lange nicht alle Künstler, die bis jetzt bestätigt wurden – Tag für Tag kommen im Moment neue DJs zum Line Up dazu. Falls ihr nicht den Überblick verlieren wollt, behaltet die Social Media-Seiten des Mega-Events im Auge. Einen Blick auf das gesamte Line Up könnt ihr hier werfen.

Wer spielt das Closing auf der Mainstage?

Das ist im Moment die große Frage. Der Auftritt von Martin Garrix wurde bestätigt, allerdings wird die Niederländer dieses Jahr nicht auf der Mainstage auftreten (wir berichteten). Dimitri Vegas & Like Mike sind am letzten Tag auf ihrer eigenen Stage beschäfigt, ebenso Armin van Buuren auf seiner ASOT-Stage und Hardwell macht im Moment eine Pause. Das heißt, es gibt gar nicht mehr so viele richtig prominente Möglichkeiten und wir sind sehr gespannt, was sich das Tomorrowland einfallen lässt. Tiesto? David Guetta? Ein noch nie Dagewesenes B2B? Oder doch die Swedish House Mafia?

Fotocredits: Rudgr

Schon gewusst?

Zum mittlerweile fünfzehnten Mal findet das belgische Festival dieses Jahr statt. Das Motto 2019 lautet: „The Book of Wisdom – The Return“. Das Thema gab es schon einmal vor sieben Jahren und die damalige Edition sowie das dazugehörige Aftermovie sorgten für den einzigartigen Hype um das Festival, der bis heute andauert.

Franz

Franz

Autor

 

M:[email protected]


zurück
02.02.19 10:54