Thomas Bangalter von Daft Punk kündigt Solo-Album an

Thomas Bangalter von Daft Punk kündigt Solo-Album an

Thomas Bangalter, die eine Hälfte des legendären Elektronik-Duos Daft Punk, das 2021 seine Trennung bekannt gegeben hat, hat sein erstes orchestrales Solo-Album angekündigt. „Mythologies“ wird noch dieses Jahr veröffentlicht.

Thomas Bangalter veröffentlicht „Mythologies“

Als Daft Punk Mitte der 90er-Jahre zum ersten Mal der breiten Masse vorgestellt wurde, konnten nur wenige den kulturellen Einfluss vorhersehen, der auf die Veröffentlichung der Singles „Da Funk“ und „Around The World“ folgen würde. Der Erfolg der Gruppe setzte sich auch im neuen Jahrtausend fort, als ihr Klassiker „One More Time“ dank seines funkigen Grooves und seiner ansteckenden Vocals das Radio und die Charts dominierte. Nur wenige hätten geahnt, dass ihre mittlerweile kultige „Pyramid“-Tour im Jahr 2007 ihre letzten offiziellen Live-Auftritte sein würden, aber diese Shows inspirierten eine ganz neue Generation von Produzenten, wie den jungen Skrillex, die im folgenden Jahrzehnt dazu beitragen sollten, Dance-Musik zu einer Mainstream-Kunstform zu machen.

Auch wenn die Franzosen nicht mehr für öffentliche Auftritte zur Verfügung stehen, sind ihr Vermächtnis und ihr Einfluss in der Musikwelt nach wie vor groß, was die Ankündigung eines Thomas Bangalter Solo-Albums zu einer aufregenden Neuigkeit für alle Musikliebhaber macht.

Die 23 Titel umfassende Orchestersammlung mit dem Titel „Mythologies“ war ursprünglich für das gleichnamige Ballett des Choreografen Angelin Preljocaj gedacht. Das Ballett wurde vergangenes Jahr von der Opéra National de Bordeaux und dem Ballet Preljocaj uraufgeführt – und nun haben Fans auf der ganzen Welt die Chance, Thomas Bangalter von einer neuen Seite kennenzulernen.

Am 7. April 2023 soll „Mythologies“ erscheinen und kann hier vorbestellt werden – das ist die Tracklist dazu:

  1. Premiers Mouvements
  2. Le Catch
  3. Thalestris
  4. Les Gémeaux I
  5. Les Amazones
  6. L’Arrivée d’Alexandre
  7. Treize Nuits
  8. Danae
  9. Zeus
  10. L’Accouchement
  11. Les Gorgones
  12. Renaissances
  13. Le Minotaure
  14. Eden
  15. Arès
  16. Aphrodite
  17. Les Naïades
  18. Pas de Deux
  19. Circonvolutions
  20. Les Gémeaux II
  21. Icare
  22. Danse Funèbre
  23. La Guerre

Fotocredit: Fabio Venni from London, UK, DaftAlive, Zugeschnitten, CC BY-SA 2.0

Schon gewusst?

Thomas Bangalter war schon öfter solo unterwegs. So schrieb er unter anderem den Soundtrack zu den Filmen „Irreversibel“ (2003) und „Enter the Void“ (2009).


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff

Head of Editorial / franz@djmag.de