The Chainsmokers
News

The Chainsmokers: Andrew Taggart plaudert übers neue Album

The Chainsmokers: Andrew Taggart plaudert übers neue Album

Musik

Vor über 17 Monaten, genauer gesagt am 6. Dezember 2019 erschienen die letzten neuen Song der Chainsmokers. Das waren „The Reaper“, „Family“ mit Kygo, „See The Way“ und „P.S. I Hope You’re Happy“. Diese vier Songs komplettierten ihr drittes Album „World War Joy“.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Zusammen mit Shaquille O'Neal war Drew Taggart von The Chainsmokers beim Podcast „The Artist and The Athlete“ zu Gast. Dort plauderte er unter anderem über das anstehende vierte Album, nachdem seit nun fast einem Jahr komplette Funkstille herrscht. Musikalisch könnte es Richtung „Closer“ und „Roses“ gehen.

Erste Infos zum vierten Chainsmokers-Album

Bei Andrew Taggart und Alex Pall war es in den letzten Monaten ziemlich ruhig. Im Februar vergangenen Jahres kündigten die beiden eine Social-Media-Pause an, um sich voll auf ihre Musik zu konzentrieren. Ein paar Monate später gabs das Aufreger-Konzert in den Hamptons, bei dem Hygiene-Vorschriften und Corona-Regeln überhaupt nicht beachtet wurden – und von der letzten Single brauchen wir gar nicht reden, die gab es nämlich im Dezember 2019.

Nun scheint sich beim Thema Musik aber endlich etwas zu tun. Nachdem The Chainsmokers vergangene Woche ihre Profilbilder auf ihren Social-Media-Seiten aktualisierten – das macht man heutzutage wohl als erstes, bevor man neue Musik releast – gibt es nun endlich mehr Infos zum vierten Album der US-Amerikaner.

Andrew Taggart war am Dienstag nämlich zusammen mit Shaquille O'Neal bei Lindsay Czarniak im „The Artist and The Athlete“ Podcast zu Gast und plauderte über das neue Album.

„We really lean into the emotion that I think people started following us for in the beginning. There’s this trend that a lot of artists including us fall victim to is that you come out with one sound, you get known for it, and then you want to prove to everybody that you can do other things.“

Weiter sagte er:

„Part of that is natural because your tastes as a creative person and your interests or inspiration moves, and you have to follow that. But Alex and I dialed back into that feeling you got when you heard ‘Roses’ or ‘Closer’ for the first time. You know these songs we really had fun making, and strike this kind of nostalgic, melancholy type of feeling, I think that’s our style.

Every song is really fun. Every song slaps. There’s always a moment that you’re gonna turn your head and you’re like, ‘Yeah, you’re giving me that moment.’ We tried to do that in the past but we really elevated that intention on this album.“

Es geht um den einzigartigen Moment

Andrew Taggart wurde ein wenig nostalgisch und sprach unter anderem über die früheren Tracks der beiden. „Closer“ und „Roses“ zu machen, habe wirklich Spaß gemacht und die beiden haben sich in das Gefühl zurückversetzt, als sie die Tracks zum ersten Mal hörten. Dieses nostalgische und melancholische Gefühl – das sei ihr Stil.

Jeder Song auf dem Album knallt, sagt Drew, jeder Song macht wirklich Spaß. Es geht um den einzigartigen Moment, den dir die Musik gibt. Das habe man schon in der Vergangenheit so gemacht, aber bei diesem Album sei es noch viel stärker.

Den gesamten Podcast könnt ihr euch hier anhören:

Fotocredit: Rukes

Musik

Vor über 17 Monaten, genauer gesagt am 6. Dezember 2019 erschienen die letzten neuen Song der Chainsmokers. Das waren „The Reaper“, „Family“ mit Kygo, „See The Way“ und „P.S. I Hope You’re Happy“. Diese vier Songs komplettierten ihr drittes Album „World War Joy“.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
26.05.21 21:29