Bier kühlen auf dem Festival
Exclusive

So bleibt euer Bier auch beim Festivalcamping im Sommer kühl!

So bleibt euer Bier auch beim Festivalcamping im Sommer kühl!

Nice to know

UV Strahlen können das Bier bitter machen. Es ensteht der sogenannte Lichtgeschmack. Sauerstoff schadet ebenfalls dem Bier. Daher lässt es sich am Besten im Fass, Dosen oder braunem Glas gut aufheben. Denn dort werden nur wenige UV-Strahlen durchgelassen. Guten Durst!

Hannah

Hannah

Autorin

 

M:[email protected]


Aktuell herrscht Hitze in Deutschland. Bis zu 30 Grad im Schatten und der Festivalsommer ist voll im Gange. Wir haben die ultimativen Möglichkeiten, wie ihr bei diesen hohen Temperaturen euer Bier kalt halten könnt - und das sogar ohne Kühlschrank. So kann das Festivalcamping kommen!

Kühles Bier auf dem Festival ist ein Must-Have

Wer mag schon warmes Bier? Genau: Niemand, und so sollte es an einem heißen Tag auf dem Campingplatz des Festivals auch nicht sein. Wir haben für euch die coolsten Möglichkeiten, wie ihr euer Bier bis zu 24 Stunden lang kühlen könnt. Ganz einfach und schnell, damit ihr das Festival mit einem kühlen Bier genießen könnt!

Festivalsocke

Ein cooles Gadget, welches sich bei der Hitze bewährt: Das zu kühlende Bier in ein nasse Socke stecken und in die Sonne stellen. Durch die Verdunstung des Wassers in der Sonne entsteht eine sogenannte Verdunstungskälte. Diese widerum kühlt das Bier auf eine angenehme Temperatur herunter. Allerdings müsst ihr ziemlich viele Socken verwenden, wenn ihr mit mehreren Leute seid und es ist sehr zeitintensiv. Da ist der Wunsch auf ein frisches und kühles Bier nicht so schnell erfüllt. 

Und die bereits an zwei Tagen zuvor getragenen Festivalsocken eignen sich dafür wohl eher nicht!

Trockeneis

Im Supermarkt oder auf dem Festival keine Eiswürfel zum Kühlen dabei? Nicht so schlimm, denn zum Kühlen eignet sich auch Trockeneis sehr gut. Es besteht aus gefrorener Kohlensäure und ist damit viel kälter als das herkömmliche Eis. Somit ist es eine günstige Alternative, welche das Bier für einen langen Zeitraum kalt hält. Erhältlich ist es aber nicht überall! Mit viel Glück findest du es beim Fachhändler vor Ort oder im Internet. Dennoch solltet ihr aufpassen: Durch die Kälte des Trockeneises können Flaschen relativ schnell platzen, daher solltest ihr die Flaschen bestmöglich nicht vergessen und diese immer nur ein paar Minuten kühlen. Auf keinen Fall in das Getränk füllen, denn damit schadet ihr nur eurer Gesundheit! 

Bier kühlen auf dem Festival

Vergraben 

Die Erde bleibt bei jeder Temperatur, egal ob 25 oder 30 Grad, kühl und ist somit die einfachste Möglichkeit das Bier schön kühl zu halten, denn mithilfe eines Spatens könnt ihr ein Loch in die Erde graben und dort das Bier sowie die anderen Getränke hineinlegen. Danach das Loch wieder mit Erde zuschütten! Nice to know: Markiert euch die Stelle besser sonst findet ihr euer Bier nicht mehr wieder und das wäre sehr ärgerlich!

Die gute alte Kühlbox

Der Klassiker überhaupt! Von Mutti eine Kühlbox ausleihen und mit Kühlakkus oder Eiswürfel versehen. Darin hält sich das Bier für ungefähr einen Tag lang schön kalt. Damit zählt die Kühlbox zu den einfachste und günstigste Methoden für das Festival. Natürlich sehen selbst gebaute Kühlboxen besser aus und damit könnt ihr dann auch auf dem Campingplatz bei euren Nachbarn angeben. PS: In einer Kühlbox lässt sich auch gut Grillfleisch lagern!

Hier ist eine Einleitung dazu, wie ihr euch ein coole Kühlbox nachbauen könnt: 

Materialien:

- Kunststoff oder Holz

- Styroporplatten (damit müssen die vier Wände, Boden sowie Deckel ausgekleidet werden)

- Heißklebepistole

- Cutermesser

- Eventuell Rollen für darunter (sorgt für einen leichteren Transport)

Anleitung: 

Als Erstes solltet ihr die Innenseiten der gewünschten Kühlbox ausmessen und diese auf die Styroporplatten aufzeichnen. Danach müssen diese mit dem Cuttermesser sorgfältig und sauber ausgeschnitten werden. Darauf Acht geben, dass ihr mit dem Cuttermesser immer vom Körper hinweg schneidet! Außerdem ist es wichtig eine schnittfeste Unterlage wie zum Beispiel in Form einer Holzplatte zu nehmen.

Nach dem Ausschneiden werden die Styroporplatten mit der Heißklebepistole an den Innenseiten der Box aus Kunststoff oder Holz angebracht. Damit diese auch gut halten, geben wir euch den Tipp ausreichend Kleber zu nutzen sowie die Außenseiten und die Mittelfläche mit Kleber zu versehen. Nun feste andrücken, damit der Kleber schnell trocknet.

Im nächsten Schritt bringt ihr die Deckelplatte an. In den meisten Fällen sollte sie etwas kleiner geschnitten sein damit sie optimal zwischen die Seitenplatten passt und die Box vollkommen isoliert ist. Fertig ist die selbstgebaute Kühlbox.

Zum Schluss sollte sie natürlich mit Bier und Kühlakkus befüllt werden! Eventuell könnt ihr an der Unterseite der Box noch vier Rollen befestigen. Damit lässt sich die Box leichter über den Campingplatz transportieren. 

Schichtkühlung

Für die Schichtkühlung könnt ihr die selbstgemachte Kühlbox direkt nutzen: Zu Hause teilst du deine Vorräte an Bier sprich den Inhalt der Kühlbox in drei gleichgroße Teile auf. Ein Drittes dessen frierst du vorher ein. Das andere legst du ebenfalls in das Gefrierfach aber nur solange bis es nicht gefroren ist! Demnach gehört der dritte Teil in den Kühlschrank.

Bevor es zum Festival geht legt ihr dann die gefrorenen Bierdosen nach unten in die Box und die anderen darüber. Zu Guter letzt kommen dann das gekühlte Bier aus dem Kühlschrank oben drauf. Wir garantieren dir: Du wirst so immer ein gekühltes Bier in der Hand halten. Na dann Prost! 

Bier kühlen auf dem Festival

Credit: unsplash.com,Tomorrowland

Nice to know

UV Strahlen können das Bier bitter machen. Es ensteht der sogenannte Lichtgeschmack. Sauerstoff schadet ebenfalls dem Bier. Daher lässt es sich am Besten im Fass, Dosen oder braunem Glas gut aufheben. Denn dort werden nur wenige UV-Strahlen durchgelassen. Guten Durst!

Hannah

Hannah

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
04.07.18 16:27