Shapov
News

Shapov meldet sich 2020 mit ganz viel neuer Musik zurück

Shapov meldet sich 2020 mit ganz viel neuer Musik zurück

Wusstest du schon...!?

„Belong“ ist Shapovs meistgestreamter Song auf Spotify. Über 25 Millionen Mal wurde der Track bis jetzt angehört. Der Track war vor allem 2016 auf jedem Festival zu hören und sowohl das Original als auch der Axwell & Years Remode werden heute noch oft gespielt. Der Sänger der Nummer heißt übrigens Alx Reuterskiöld, der auch schon mit Tiësto gearbeitet hat.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


Nachdem Shapov das vergangene Jahr eher ruhiger anging, meldet er sich nun wieder zurück – und das nicht nur mit einem neuen Track, sondern gleich mit einer ganzen Reihe an unveröffentlichten IDs. Wie das alles klingt und was noch so beim Russen ansteht, erfahrt ihr bei uns.

Shapov: Ein alter Hase im Business

Viele kennen Shapov durch eines seiner ersten Projekte: Hard Rock Sofa. Dort zauberte der Künstler unter anderem Tracks wie „Quasar“, „Here We Go“ oder auch „Rasputin“ – alles große Festival-Hits. Zusätzlich erregte er Aufsehen durch seine Auftritte auf diversen Festivals, wie zum Beispiel dem UMF oder Tomorrowland. Nach einigen Jahren verließ der russische DJ Hard Rock Sofa und gründete daraufhin sein Soloprojekt namens Shapov und bekam dabei Support von Ikonen wie Axwell oder Armin van Buuren. Doch 2019 veröffentlichte er gerade einmal zwei Songs und es schien nicht ganz sicher, was die Zukunft für ihn bringen würde.

Ende des vergangenen Jahres schlug er auf jeden Fall schon kleine Wellen durch seine Collab mit dem niederländischen Duo Magnificence. „Unboring The Future“ war ein ziemlich experimenteller Track und wurde als Teaser für ein neues Auto-Modell verwendet.

Shapov veröffentlicht nach fünf Jahren „Chasing Shadows“

Erst vor wenigen Tagen veröffentlichte er gemeinsam mit Nervo und Vini Vici den Song „My World“ und bereits kommenden Freitag, den 28.02. folgt „Chasing Shadows“ auf Armada. Fun Fact dazu: Den Song spielte Shapov schon im Jahr 2015 – allerdings tüftelte er danach noch länger an diesem herum, um ihn zu perfektionieren. Nun sei der Russe total glücklich mit dem Ergebnis und freue sich darauf, den Track bald zu veröffentlichen.

„The version that was played in 2015 was totally different and not finished. I received a new vocal, new sounds and good old vibes back from 2015 to 2020. I believe that good music never gets old and I really wanted this song to be out because many people keep requesting it. I'm happy with the final result and excited that it's gonna be released soon.“

Abseits von „Chasing Shadows“ hat der DJ noch jede Menge andere, neue IDs parat, die er in einen Exclusive Mix gepackt hat – und auch die Nummer „Bliss“ war darin zu finden, die eine Zusammenarbeit von Years und Axwell sein soll. Es ist auf jeden Fall ein echter Progressive House-Banger und erblickt hoffentlich schon bald offiziell das Licht der Welt. Zumindest gibt es jetzt endlich einen Mitschnitt in guter Qualität.

Für den Rest von 2020 hat sich der Russe ambitionierte Ziele gesteckt. Er möchte noch eine House EP mit Nerak veröffentlichen und auch weitere Collabs in den unterschiedlichsten Genres sollen folgen. Na wenn das mal nicht ein ordentlicher Auftakt für dieses Jahr ist?

Fotocredit: Shapov

Wusstest du schon...!?

„Belong“ ist Shapovs meistgestreamter Song auf Spotify. Über 25 Millionen Mal wurde der Track bis jetzt angehört. Der Track war vor allem 2016 auf jedem Festival zu hören und sowohl das Original als auch der Axwell & Years Remode werden heute noch oft gespielt. Der Sänger der Nummer heißt übrigens Alx Reuterskiöld, der auch schon mit Tiësto gearbeitet hat.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
27.02.20 17:14