Schlammschlacht beim Burning Man: 70.000 Besucher stecken fest

Schlammschlacht beim Burning Man: 70.000 Besucher stecken fest

Starke Regenfälle haben beim Burning Man Festival dafür gesorgt, dass das Gelände momentan hermetisch abgeriegelt ist. Niemand kommt rein und keiner der Besucher kommt raus. Über 70.000 Besucher stecken Fest. Die Veranstalter haben die Gäste zu sparsamem Umgang mit Wasser und Sprit aufgerufen.

Burning Man Festival im Schlammchaos

Der Burning Man sollte für viele das Festival-Highlight des Sommers sein, doch nun stecken die Party-Pioniere im wahr gewordenen Schlamm-Albtraum fest. Heftige Regenfälle haben sämtliche Zugangswege zur Black Rock City blockiert, dem temporären Zuhause dieses einwöchigen Wüsten-Spektakels im US-Bundesstaat Nevada.

Die Behörden und Veranstalter kämpfen darum, Zehntausende von Feiernden in dieser von der Wüste umschlossenen Stadt zu versorgen. Wasser und Proviant sollen gespart werden, und sogar der temporäre Flughafen bleibt geschlossen, so die jüngsten Informationen.

Eine mutige Festivalgängerin berichtet gegenüber dem US-Sender CNN, wie der Regen den Wüstensand in tiefen und zähen Schlamm verwandelt hat. Viele haben Müllsäcke um ihre Schuhe gewickelt, um überhaupt vorwärtszukommen, während die berühmte Playa, auf der die Burning Man Statue thront, nun unpassierbar ist. Die Feiernden sind im Schlamm eingeschlossen, aber ihr Spirit bleibt ungebrochen.

Das alljährliche Szene-Spektakel, das eine Symbiose aus Musik und Kunstwerken zelebriert, zieht wie ein kosmisches Magnetfeld Künstler, Musik-Enthusiasten und Neugierige aus sämtlichen Ecken der Welt an. Mitten in der Wüstenweite erhebt sich Black Rock City, eine temporäre Stadt, erschaffen aus Zelten und Wohnmobilen, als ein Ort der kreativen Entfaltung.

Doch das Herzstück dieses kulturellen Phänomens ist das Verbrennen des „Burning Man“, einer monumentalen Holzstatue, die als Ritual den Abschluss dieses außergewöhnlichen Festivals markiert. Im vergangenen Jahr, so die Veranstalter, fanden sich bis zu 75.000 Menschen in dieser flüchtigen Wüstenstadt ein, um Teil dieser einzigartigen Erfahrung zu sein.

Fotocredit: BLM Nevada, Burning Man 2014- Caravansary (15117239016), CC BY 2.0


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff

Head of Editorial / franz@djmag.de