Deadmau5
News

Resident Evil Soundtrack: Deadmau5 & Skylar Grey steuern Collab bei

Resident Evil Soundtrack: Deadmau5 & Skylar Grey steuern Collab bei

Schon gewusst?

„Resident Evil“ wurde bereits sechs Mal real verfilmt. Die Filme kamen bei den Fans der Videospielreihe allerdings nicht gut an. Jetzt hat sich also Netflix an einer Verfilmung zu „Resident Evil“ versucht und auch die wird von den Fans zerrissen. Die Horror-Verfilmung sei nicht grauenhaft gruselig, sondern einfach nur grauenhaft. Kritiker sind milder gestimmt, aber insgesamt fallen die Rezensionen unterirdisch aus.

Sina Norbeteit

Sina Norbeteit

Author

 

M:sina@djmag.de


Deadmau5 und Skylar Grey sind Teil des Soundtracks der neuen Netflix-Serie „Resident Evil“. „My Heart Has Teeth“ heißt der Track und ist ab sofort überall verfügbar. Es ist bereits die zweite Collab der beiden Musiker.

„My Heart Has Teeth“: Die neue Collab von Deadmau5 und Skylar Grey

Am 14. Juli erschien „Resident Evil“ auf Netflix. Die Mysteryserie basiert auf der gleichnamigen Horror-Videospielereihe aus dem Jahr 1996 und niemand Geringeres als der kanadische DJ und Musikproduzent Deadmau5 liefert einen Song des Soundtracks. Die Vocals kommen von der amerikanischen Sängerin Skylar Grey.

„My Heart Has Teeth“ heißt der Track und unterstreicht perfekt die mysteriöse, düstere Stimmung der neuen Netflix-Serie. In der geht es um Jade, die in einer von einem Virus durchseuchten Welt Rache an den Verantwortlichen für die Apokalypse üben will. Während sich die Serie ins Genre „Horror“ einordnen lässt, ist „My Heart Has Teeth“ eine Synthie-Nummer mit düsterem Downtempo-Vibe.

„Dystopische Vorstädte sind die Art von Atmosphäre, die mir vorschwebte, als ich diesen Song schrieb. Es war ziemlich cool, denn ich mag diesen seltsamen, einheitlichen Unterton dieser Gesellschaft, der das Dorf gehört, wenn man so will.“

Der Rest des Resident Evil-Soundtracks stammt von dem Komponisten Grégory Reveret.

Zweite Collab von Deadmau5 & Skylar Grey

Deadmau5 und Skylar Grey haben bereits 2016 schon einmal zusammengearbeitet. Damals entstand in Kooperation mit dem amerikanischen DJ und Produzenten Kaskade der Track „Beneath With Me“.

Fotocredit: Rukes

Schon gewusst?

„Resident Evil“ wurde bereits sechs Mal real verfilmt. Die Filme kamen bei den Fans der Videospielreihe allerdings nicht gut an. Jetzt hat sich also Netflix an einer Verfilmung zu „Resident Evil“ versucht und auch die wird von den Fans zerrissen. Die Horror-Verfilmung sei nicht grauenhaft gruselig, sondern einfach nur grauenhaft. Kritiker sind milder gestimmt, aber insgesamt fallen die Rezensionen unterirdisch aus.

Sina Norbeteit

Sina Norbeteit

Author

 

M:sina@djmag.de


zurück
20.07.22 15:15