Avicii
News

Neues Avicii-Album: „TIM“ ist das emotionalste Album des Jahres!

Neues Avicii-Album: „TIM“ ist das emotionalste Album des Jahres!

Schon gewusst?

„TIM“ ist das dritte Studioalbum von Tim Bergling. „True“ erschien im Jahr 2013 und kam ein Jahr später sogar als Remixalbum heraus. 2015 erschien „Stories“ und dieses Jahr das postume Album „TIM“.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Das postume Album „TIM“ des Musikers Avicii ist das mit Abstand heißersehnteste EDM-Album des Jahres. Zwölf Tracks wurden mit Hilfe von Notizen und Nachrichten vollendet und auf die LP gepackt. Euch erwarten typische Avicii-Sounds, brandneue Klänge und Auftritte von Mega-Stars wie Chris Martin und den Imagine Dragons.

Voller Emotionen: Aviciis Album „TIM“

Vor etwas mehr als zwei Monaten erreichte uns die überraschende Nachricht: Aviciis Familie veröffentlicht ein postumes Album von Tim Bergling. In einem bewegendem Statement erklärten die Angehörigen, sie wollen seine Musik nicht einfach verschlossen halten. Seine Fans und jeder, der Aviciis Musik hören möchte, sollten das können.

Mit der ersten Singleauskopplung am 10. April 2019 ging es dann langsam los. „SOS“ mit Vocals von Aloe Blacc berührte als erster Song nach Aviciis Tod die gesamte EDM-Welt. Die Produzenten Kristoffer Fogelmark und Albin Nedler stellten den Song mit Hilfe von alten Konversationen, Notizen und Nachrichten fertig. Herausgekommen ist ein Song voller Emotionen.

Die zweite Single aus dem Album war dann eine kleine Überraschung, da man so einen Sound nicht unbedingt erwartet hätte. „Tough Love“ war vor Aviciis Tod bereits zu 80 Prozent fertiggestellt, ehe das Songwriter-Duo Vargas & Lagola (Vincent Pontare & Salem Al Fakir) den Track zusammen mit der schwedischen Sängerin Agnes Carlsson vollendeten. Der orientalische Touch kommt vermutlich daher, weil sich Tim Bergling viel mit indischer Musik beschäftigte.

Pünktlich mit der Album-Veröffentlichung ist ab sofort auch die dritte Singleauskopplung auf dem Markt. Auf die wunderschöne Nummer „Heaven“ mit Chris Martin warten Aviciis Fans schon viele Jahre. 2015 wurde der Song das erste Mal gespielt und seitdem geht er uns nicht mehr aus dem Kopf. Carl Falk, der Avicii lange kannte und viel mit ihm zusammenarbeitete, stellte den Song fertig.

Neue Songs und langersehnte Klassiker

Aviciis Album „TIM“ liefert neben den drei bereits genannten Songs noch neun weitere. Man findet brandneue Lieder, die noch nie bei einem seiner Auftritte gespielt wurden. Zum Beispiel „Piece Of Mind“, „Bad Reputation“ oder auch „Freak“ feat. Bonn.

Aber auch ein paar echte Klassiker aus seinen Sets haben es auf das Album geschafft. Neben „Heaven“ nämlich auch noch „Heart Upon My Sleeve“ mit den Imagine Dragons. Den Song konnte man das erste Mal schon vor sieben Jahren hören. Wie übrigens alle Songs entstanden sind, kann man auf Aviciis YouTube-Kanal sehen. Dort gibt es Hintergrundinformationen zu jedem Track des neuen Albums.

Zusammenfassend lässt sich eigentlich nur eins sagen: Das Album ist wirklich wunderschön! Es ist großartig, dass wir auch nach Aviciis Tod seine Musik hören können. Er war ein musikalisches Genie und mit diesem Album – und auch allen vorherigen – lässt er uns das hören.

Fotocredits: Universal Music

Schon gewusst?

„TIM“ ist das dritte Studioalbum von Tim Bergling. „True“ erschien im Jahr 2013 und kam ein Jahr später sogar als Remixalbum heraus. 2015 erschien „Stories“ und dieses Jahr das postume Album „TIM“.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
06.06.19 23:54