News

MAYDAY 2019 verkündet beeindruckendes Line Up

MAYDAY 2019 verkündet beeindruckendes Line Up

Schon gewusst?

Die erste MAYDAY fand 1991 gar nicht in Dortmund, sondern in Berlin Weißensee statt! Fabian Lenz, auch bekannt als DJ Dick und sein Bruder Westbam wollten mit der Veranstaltung das Aus des Radiosenders DT64 vermeiden. DT64 gilt als erster deutscher Radiosender, der Techno spielte.

Jule

Jule

Autorin

 

M:[email protected]


Endlich rückt sie immer näher und näher: Die Festivalsaison 2019! Doch bevor im Sommer ein Open-Air nach dem anderen startet, geht eine Veranstaltung allen voran: Die MAYDAY in Dortmund. Sie gilt als „Mutter aller Raves“ und ist seit 1991 ein beliebter Treffpunkt für alle Fans elektronischer Musik. In diesem Jahr findet sie am 30. April in den Dortmunder Westfalenhallen statt und glänzt mit DJ-Größen wie Tiësto, Coone, Lost Frequencies oder Markus Schulz.

Tiësto als Headliner bei der MAYDAY 2019

Unter dem Motto „When music matters“ möchte die MAYDAY 2019 wieder tausende Fans der elektronischen Musik nach Nordrhein-Westfalen locken. Das eintägige Festival, das nun seit 28 Jahren stattfindet, ist nicht nur eine unvergessliche Tanzparty, sondern möchte zudem wichtige Werte wie Offenheit, Toleranz, Lebensfreude und vor allem die Liebe zur Musik vermitteln. Demnach präsentiert die MAYDAY auch ein vielfältiges Line Up – für jeden ist etwas dabei. Egal, ob Trance, Techno, Hardstyle, Classics oder Future – hier kommt jeder auf den drei Floors auf seine Kosten. 

Für 2019 hat sich die MAYDAY keinen Geringeren, als den niederländischen Superstar-DJ Tiësto als Headliner geholt. Der DJ ist zwar ein „alter Hase“ im Showgeschäft, aber weiß umso mehr die Masse anzuheizen. Hits wie seine aktuelle Single „Grapevine“, „Boom“ oder „Split“ werden garantiert die Westfalenhallen zum Beben bringen.

Wer auf härtere Bässe steht, wird sich bei der MAYDAY 2019 auf Audiotricz, Coone, Dr. Peacock oder Frequencerz freuen können. Für alle Techno-Fans sind Acts wie Chris Liebing oder Felix Kröcher am Start. Ebenso wird der belgische Chartstürmer Lost Frequencies sein Talent bei der MAYDAY unter Beweis stellen. Aber auch Neelix oder Markus Schulz werden mit Sicherheit für ausgelassene Stimmung sorgen. 

Hier seht ihr das komplette Line-Up in alphabetischer Anordnung:

AKA AKA / Audiotricz / BMG / Boys Noize / Chris Hirose B2B Hours / Chris Liebing / Coone / Deadly Guns (live) / Denise Schneider / Dr. Peacock / F. Noize / Felix Kröcher / Frequencerz / Friends of MAYDAY (live) / GSB / Len Faki / Lost Frequencies / Markus Schulz / MC H (Host) / Neelix / Pan-Pot / Sam Paganini / Sefa / Skiy / Sounic / Talla vs. Taucher / Tensor & Re-Direction (live) / Tha Playah / The Watcher (Host) / Thomas Hoffknecht / Vitalic aka Dima (live) / Wildfyre / Younotus

Es sind noch Tickets verfügbar

Wenn ihr euch dieses legendäre Event nicht entgehen lassen wollt, bekommt ihr im Vorverkauf die Tickets für nur 61 Euro. An der Abendkasse kosten sie 75 Euro. In der Eintrittskarte ist ein VRR-Ticket enthalten, so dass ihr mit Bus, Straßenbahn oder Zug anreisen könnt. 

Schon gewusst?

Die erste MAYDAY fand 1991 gar nicht in Dortmund, sondern in Berlin Weißensee statt! Fabian Lenz, auch bekannt als DJ Dick und sein Bruder Westbam wollten mit der Veranstaltung das Aus des Radiosenders DT64 vermeiden. DT64 gilt als erster deutscher Radiosender, der Techno spielte.

Jule

Jule

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
07.02.19 13:24