Malaa kündigt Debütalbum an: „Don Malaa“ erscheint im September

Malaa kündigt Debütalbum an: „Don Malaa“ erscheint im September

Eine Mischung aus Bass-, Tech- und G-House mit satten Drops – das zeichnet die Musik von Malaa aus. Der Franzose hat in den vergangenen Jahren Banger wie „Notorious“ und „Prophecy“ releast und veröffentlicht noch dieses Jahr sein Debütalbum „Don Malaa“. Das gab er über seine Socials bekannt.

Malaa veröffentlicht Debütalbum im September

Malaa ist ein bekannter Name, wenn es um einige der ansteckendsten Drops geht, die die großen Bühnen je gehört haben. Darunter sein 2016er-Hit „Notorious“, sein Track mit Rezz „Criminal“ und seine jüngste Veröffentlichung „Wait“.  Ganz zu schweigen von seinen zahlreichen Remixen, unter anderem für Tracks wie „Pick Your Battles“ von Diplo und Petit Biscuit sowie „Anything“ von Alison Wonderland und Valentino Khan und viele weitere. 

Angefangen hat beim maskierten DJ alles mit den berühmten „Who Is Malaa?“-Mixen auf SoundCloud und seitdem ist der Franzose nicht mehr zu stoppen. Das führte dazu, dass er bei Tchamis Label Confession unterschrieb und mit ihm auf dessen „No Redemption“-Tour in Nordamerika zusammenarbeitete.

Nun läutet Malaa das nächste Kapitel in seiner Karriere ein. Über seine Social-Media-Kanäle verkündete der Musiker, dass im September 2022 sein Debütalbum „Don Malaa“ veröffentlicht wird, an dem er bereits seit über einem Jahr arbeitet. Die erste Single daraus namens „How It Is“ erscheint am Freitag, dem 10. Juni.

Fotocredit: Rukes

Wer ist Malaa?

Noch immer ist die Identität von Malaa unbekannt. Bis heute kursieren einige Gerüchte und Namen um den maskierten DJ. Manche vermuten den Franzosen Sebastien Benett hinter der Maske, andere gehen davon aus, es handele sich um Aazar oder Mercer. Ebenfalls weitverbreitet ist die Theorie, mehrere Künstler würden sich einfach abwechseln. Aber ob wir es jemals erfahren werden?


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff

Head of Editorial / franz@djmag.de