Livestreams schauen
Exclusive

Kommentar: Livestreams sollten kostenlos bleiben!

Kommentar: Livestreams sollten kostenlos bleiben!

Twitch

Laut der Seite twitchtracker stieg die Zahl der aktiven Streamer im März von 3,7 auf über 5 Millionen. Im April waren es sogar rund 7,2 Millionen aktive Streamer auf Twitch. Valorant, Fortnite, League Of Legend, GTA V und Call of Duty: Modern Warfare sind übrigens im Moment die beliebtesten Spiele auf der Streaming-Plattform.

Mischa

Mischa

Freier Autor

 

M:[email protected]


Jüngst hat Facebook bekanntgegeben, dass Künstler zukünftig Geld für Livestreams bekommen sollen. Aber ob das wirklich eine so gute Idee ist? Unser Redakteur Mischa betrachtet das Ganze eher kritisch.

Kein Einkommen. Was nun?

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise leiden viele Künstler und Veranstalter und haben kein Einkommen mehr, da Bookings und Festivals ausbleiben. Facebook möchte nun die Chance nutzen und Künstler und Veranstalter mit einer Art „Online Only-Livestream“ unter die Arme zu greifen. Um solche Online Only-Events anzuschauen, fällt eine Art Eintrittsgebühr an. Eine nette Option, aber ich bezweifle, dass das ein effektiver Weg ist, um so seinen eigenen Profit zu steigern.

Livestreams. Livestreams everywhere.

Hand aufs Herz: Seitdem jeder Club dicht gemacht hat und alle Festivals abgesagt wurden, häufen sich die Livestreams auf Facebook, Instagram und Twitch. Jeder macht es. Sei es ein unbekannter Artist, ein Local Hero oder ein Superstar im Game, ganz unabhängig vom Genre. Mich persönlich nervt es nur noch. Klar – man muss seiner Community aktuell was bieten, um nicht in Vergessenheit zu geraten, aber wenn ein beliebiger DJ täglich um dieselbe Zeit live geht, um ein und dasselbe Set zu spielen, welches kaum bis gar keine Variationen mit sich trägt – danke, nein danke.

Twitch

Jeder muss das Beste für sich wissen

Mir ist bewusst, dass es schwere Zeiten für alle sind. Aber was soll ich sagen? Ganz blöd gesagt, kann heutzutage jeder auflegen. Und sobald man anfängt, Eintritt zu verlangen für etwas, was gefühlt jeder Zweite kann – davon werdet ihr nichts haben außer Einbußen in eurer Reichweite. Harte Zeiten erfordern kreative Maßnahmen. Seid unique.

Ich bin nicht der einzige mit dieser Meinung

Bis dato dachte ich, ich wäre der einzige mit dieser etwas heftigeren Meinung. Zum Glück hatten wir Zonderling in unserem Format Trappucino am Start und diese bestätigten – zu meiner Verwunderung – indirekt meine Aussage: Warum sollte man für ein stumpfes DJ-Set Geld zahlen, wenn sich nichts davon abhebt und nicht das gleiche Feeling aufruft wie ein Club-Abend oder ein Tag auf einem Festival? Man zahlt für die Stimmung, die Location, Dekoration und Atmosphäre mit und die ist meist einfach nicht gegeben. Und ich bin ehrlich: Wenn ich mir ein DJ-Set anhöre, dann meist passiv, sprich ohne Video, da bei einem Set der volle Fokus auf der Musik liegen sollte. Außerdem wie bereits erwähnt: Es gibt massig Sets im Internet, die ich mir kostenlos anhören kann.

Dennoch sollten wir nichts vergessen, dass dies eine harte Zeit für alle ist. Ich bleibe aber bei dem Standpunkt, dass harte Zeiten kreative Lösungen brauchen. Und wenn ich mich nur auf den Teilpunkt der Online-Kommunikation beziehe, dann sind zwei (ich lasse unser Format Trappucino bewusst außen vor) auf dem richtigen Weg. Um diese beiden mal beim Namen zu nennen: Die Rede ist vom Kölner Bootshaus und von DJ Shippo. Aber was machen diese anders?

Die Devise lautet: Support your locals!

Das Konstrukt vom Bootshaus ist simpel wie genial. Mit einem Abonnement von 5 € im Monat bekommt man ein Streaming-Angebot der anderen Art. Ich betrachte das Format Bootshaus Live auch mehr als eine Art Netflix der elektronischen Tanzmusik als eine Art Livestream. Hier bekommt man tatsächlich was geboten, was zwar gleich, aber dennoch anders ist. Dort findet man nämlich alte Sets von vergangenen Club-Abenden, die nie öffentlich gezeigt wurden. Ebenfalls laden diese im Rahmen aller Hygienevorschriften weitere Star-Gäste wie zum Beispiel Moksi oder Mike Cervello ein, um weiterhin neuen exklusiven Content für die Fanbase zu generieren.

<svg height="50px" version="1.1" viewbox="0 0 60 60" width="50px" xmlns="https://www.w3.org/2000/svg" xmlns:xlink="https://www.w3.org/1999/xlink"><g fill="none" fill-rule="evenodd" stroke="none" stroke-width="1"><g fill="#000000" transform="translate(-511.000000, -20.000000)"><g><path d="M556.869,30.41 C554.814,30.41 553.148,32.076 553.148,34.131 C553.148,36.186 554.814,37.852 556.869,37.852 C558.924,37.852 560.59,36.186 560.59,34.131 C560.59,32.076 558.924,30.41 556.869,30.41 M541,60.657 C535.114,60.657 530.342,55.887 530.342,50 C530.342,44.114 535.114,39.342 541,39.342 C546.887,39.342 551.658,44.114 551.658,50 C551.658,55.887 546.887,60.657 541,60.657 M541,33.886 C532.1,33.886 524.886,41.1 524.886,50 C524.886,58.899 532.1,66.113 541,66.113 C549.9,66.113 557.115,58.899 557.115,50 C557.115,41.1 549.9,33.886 541,33.886 M565.378,62.101 C565.244,65.022 564.756,66.606 564.346,67.663 C563.803,69.06 563.154,70.057 562.106,71.106 C561.058,72.155 560.06,72.803 558.662,73.347 C557.607,73.757 556.021,74.244 553.102,74.378 C549.944,74.521 548.997,74.552 541,74.552 C533.003,74.552 532.056,74.521 528.898,74.378 C525.979,74.244 524.393,73.757 523.338,73.347 C521.94,72.803 520.942,72.155 519.894,71.106 C518.846,70.057 518.197,69.06 517.654,67.663 C517.244,66.606 516.755,65.022 516.623,62.101 C516.479,58.943 516.448,57.996 516.448,50 C516.448,42.003 516.479,41.056 516.623,37.899 C516.755,34.978 517.244,33.391 517.654,32.338 C518.197,30.938 518.846,29.942 519.894,28.894 C520.942,27.846 521.94,27.196 523.338,26.654 C524.393,26.244 525.979,25.756 528.898,25.623 C532.057,25.479 533.004,25.448 541,25.448 C548.997,25.448 549.943,25.479 553.102,25.623 C556.021,25.756 557.607,26.244 558.662,26.654 C560.06,27.196 561.058,27.846 562.106,28.894 C563.154,29.942 563.803,30.938 564.346,32.338 C564.756,33.391 565.244,34.978 565.378,37.899 C565.522,41.056 565.552,42.003 565.552,50 C565.552,57.996 565.522,58.943 565.378,62.101 M570.82,37.631 C570.674,34.438 570.167,32.258 569.425,30.349 C568.659,28.377 567.633,26.702 565.965,25.035 C564.297,23.368 562.623,22.342 560.652,21.575 C558.743,20.834 556.562,20.326 553.369,20.18 C550.169,20.033 549.148,20 541,20 C532.853,20 531.831,20.033 528.631,20.18 C525.438,20.326 523.257,20.834 521.349,21.575 C519.376,22.342 517.703,23.368 516.035,25.035 C514.368,26.702 513.342,28.377 512.574,30.349 C511.834,32.258 511.326,34.438 511.181,37.631 C511.035,40.831 511,41.851 511,50 C511,58.147 511.035,59.17 511.181,62.369 C511.326,65.562 511.834,67.743 512.574,69.651 C513.342,71.625 514.368,73.296 516.035,74.965 C517.703,76.634 519.376,77.658 521.349,78.425 C523.257,79.167 525.438,79.673 528.631,79.82 C531.831,79.965 532.853,80.001 541,80.001 C549.148,80.001 550.169,79.965 553.369,79.82 C556.562,79.673 558.743,79.167 560.652,78.425 C562.623,77.658 564.297,76.634 565.965,74.965 C567.633,73.296 568.659,71.625 569.425,69.651 C570.167,67.743 570.674,65.562 570.82,62.369 C570.966,59.17 571,58.147 571,50 C571,41.851 570.966,40.831 570.82,37.631"></path></g></g></g></svg>

Ein Beitrag geteilt von Bootshaus Cologne (@bootshaus) am Mär 28, 2020 um 12:10 PDT

DJ Shippo hingegen geht in eine etwas andere Richtung. Klar, ihm fehlt das Auflegen im Club oder auf einem Festival wie uns allen anderen auch. Dennoch gab es in seinem täglichen Twitch-Stream bis dato nur zwei DJ-Sets. Und das auch nur, weil sich seine Community diese gewünscht und im übertragenen Sinne erkauft hat. Shippo findet die aktuelle Lage mehr als nur deprimierend, weshalb er es in seiner Aufgabe sieht, sich selbst, aber auch alle anderen abzulenken mit simplen Gameplays, Community-Abenden oder lustigen Aktionen, die in Form vom Abschließen eines Spendenziels absolviert werden. Sei es das gemeinsame Verzehren von Samyang (den schärften InstanZ-Ramen der Welt) mit mir, ein Pamela Reif-Workout oder das Rasieren einer Glatze vor laufender Kamera. Dieser Mann bekommt es hin, damit einzigartig zu sein und mit solchen Aktionen seine Community bei Laune zu halten und abzulenken. Und unabhängig davon, ob ich mit ihm gut befreundet bin oder nicht – er macht einfach einen genialen Job und es macht Spaß, ihm zehn Stunden oder länger zuzuschauen.

Abschließend kann ich nur noch sagen: Seid kreativ und macht nicht das, was alle machen. You would love to entertain us. Also macht auch was dafür!

Fotocredits: Unsplash

Twitch

Laut der Seite twitchtracker stieg die Zahl der aktiven Streamer im März von 3,7 auf über 5 Millionen. Im April waren es sogar rund 7,2 Millionen aktive Streamer auf Twitch. Valorant, Fortnite, League Of Legend, GTA V und Call of Duty: Modern Warfare sind übrigens im Moment die beliebtesten Spiele auf der Streaming-Plattform.

Mischa

Mischa

Freier Autor

 

M:[email protected]


zurück
20.05.20 11:16