Der Clown der EDM-Szene: Salvatore Ganacci
Exclusive

Jahresrückblick 2018: Das waren die verrücktesten Momente der EDM-Szene

Jahresrückblick 2018: Das waren die verrücktesten Momente der EDM-Szene

Schon gewusst?

Salvatore Ganacci ist nicht nur ein echt lustiger Entertainer, sondern auch ein gefragter Produzent. So taucht er in den Credits einiger Songs von Axwell Λ Ingrosso auf und soll dabei besonders stark an "More Than You Know" beteiligt gewesen sein. Auch am neuen Album der Swedish House Mafia soll er wohl mitproduzieren. Not bad!

Hannah

Hannah

Autorin

 

M:[email protected]


2018 ist fast zu Ende, und wir blicken auf ein Jahr voller großer Ereignisse zurück. Mal hat uns das, was in der EDM-Szene passiert ist, zum Lachen gebracht, mal zum Weinen, und mal zum laut "WTF?!" Sagen. Genau diese Momente haben wir nun gesammelt. Hier gibts für euch die schrägsten Momente des Jahres!

Wir präsentieren euch heute die 5 lustigsten Momente aus diesem Jahr

Haltet euch fest. Das wird jetzt sehr witzig, denn wir stellen euch die lustigsten fünf Momente aus dem Jahr vor. Damit könnt ihr das Jahr Revue passieren lassen und die Lachmuskeln trainieren. 

Zedd, Dillon und Martin Garrix sind bei unseren lustigen Momenten ganz vorne mit dabei

  • Zedd

Im vergangenen Sommer ist Zedd, mit bürgerlichen Namen Anton, an einem deutschen Taxifahrer verzweifelt. Auf dem Weg zum Airbeat One in der Nähe von Schwerin ist er in ein Taxi eingestiegen und hat den Fahrer freundlich darauf hin gewiesen, dass er nur mit Karte oder in Dollar zahlen könnte.

Dieser widerum wollte nur die deutsche Währung akzeptieren. So versuchte Zedd den Taxifahrer mit irrsinnigen Summen zu überreden, da er es ziemlich eilig hatte. Selbst das Angebot von 1000 Dollar lehnte der deutsche Taxifahrer ab. Warscheinlich hat der fahrer den EDM-Star nicht erkannt, und nicht geglaubt, dass Anton einfach mal 1000 Dollar in Bar dabei hat. 

  • Dillon Francis

Wir wissen alle, dass Dillon Francis verrückt ist und genau das hat der US-Amerikaner vor Kurzem mit einer schrägen Aktion erneut bewiesen. Auf Twitter postete der 31-Jährige ein Foto von sich, wie er mit einer pinken Sonnenbrille posiert.  

Darunter standen die Worte:

„10k RT’s and I’ll wax ZEDD into my chest."

Zedd, der ein guter Freund von Dillon ist, wollte sich das natürlich nicht entgehen lassen und forderte daraufhin seine Follower auf, das Bild so oft wie möglich zu retweeten.

Gesagt und getan: Der „Say Less“-Produzent ließ sich daraufhin waxen und trug für ein paar Wochen den Namen seines Freundes auf der Brust. Seinen Leidensweg (und den Beweis zugleich) hat er auf Instagram hochgeladen. 

Dillon Francis Festival

  • Martin Garrix

Bei seinem Set auf dem Creamfields im vergangenen Sommer war die Menge außer sich. Martin Garrix riss direkt von der ersten Minute an die Stage ab – im wahrsten Sinne des Wortes, denn kurz darauf war die Musik aus. Der Mixer war hinüber. 

Die Zuschauer ließ das kalt und so feierten sie auch ohne Musik fröhlich weiter. Martin Garrix entschuldigte sich, nahm das Mikrofon in die Hand und stimmte das Lied von Seven Nation Army an. Selbstverständlich machte die Menge direkt mit. Wenige Minuten später war das Problem behoben und Martin Garrix konnte wieder alles geben. 

Salavtore Ganacci. Genug gesagt.

  • Salvatore Ganacci

Angesichts dieses Videos zu Salvatores Auftritt beim diesjährigen Tomorrowlands braucht es wohl keine Worte, um zu beschreiben, wieso das wirklich einer der verrücktesten Momente des Jahres war.

  • Rentner auf dem Wacken Festival 

In diesem Sommer hatten zwei Rentner aus einem Altersheim große Lust auf einen Ausflug. So wählten die beiden als Ausflugsziel das jährlich stattfindende Wacken Open Air Festival, auf dem jährlich 85.000 Besucher zu Heavy Metal abfeiern. Dort wurden die beiden Renten-Rocker aber kurze Zeit später von Polizisten aufgegriffen, nachdem das Altersheim den Ausflug bemerkte und sich Sorgen um die beiden Oldies machte.

Daraufhin wurden sie – gegen ihren Willen – mit einem Taxi zurück ins Altersheim gebracht. Die Aktion sorgte in ganz Deutschland für Schlagzeilen und tausende sagten sich: "Hoffentlich bin ich im Alter auch noch so verdammt cool!". Da nehmen wir uns auch nicht außen vor.

Fotocredits: Rukes

Schon gewusst?

Salvatore Ganacci ist nicht nur ein echt lustiger Entertainer, sondern auch ein gefragter Produzent. So taucht er in den Credits einiger Songs von Axwell Λ Ingrosso auf und soll dabei besonders stark an "More Than You Know" beteiligt gewesen sein. Auch am neuen Album der Swedish House Mafia soll er wohl mitproduzieren. Not bad!

Hannah

Hannah

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
23.12.18 12:08