David Guetta
Music Reviews

Jack Back: So gut hört sich Techno vom David Guetta-Alias an!

Jack Back: So gut hört sich Techno vom David Guetta-Alias an!

Wusstest du schon...!?

David Guetta ist drauf und dran sein siebtes Album zu produzieren – und wie könnte es anders sein, es trägt den Namen „7“. Diesen September soll es übrigens erschienen und große Namen wie Steve Aoki, Justin Bieber oder Sia sind auf dem Album vertreten. Wir können uns also schonmal darauf vorbereiten, dass die Songs bald im Radio rauf und runter gespielt werden.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


Am Anfang wurde noch gerätselt, inzwischen gibt es einfach keine andere Erklärung: David Guetta steckt hinter dem Namen "Jack Back". Mit dem Projekt scheint sich der Franzose auf dunkleren und groovigeren Sound zu konzentrieren - und macht das verdammt erfolgreich. Das ist Techno aus dem Hause Guetta!

Wie alles begann: David Guetta macht auf Jack Back

Auf dem Ultra Europe Festival spielte der „Titanium“ Interpret eine noch unbekannte ID in seinem Set – keiner hatte je von ihr gehört. Das Geheimnis rund um den Track sollte allerdings schon bald gelüftet werden. Der Track stammte nämlich von Jack Back und hieß „Overtone“. Dass der Franzose selbst hinter dem bisher noch größtenteils unbekannten Namen steht, ist ziemlich offensichtlich.

Nicht nur folgt José Woldring, die David Guettas Managerin ist, dem Instagram Account von Jack Back, sondern auch noch Giganten wie Pierre George Kieffer, der der Vorstand von Warner Music France ist. Zudem gibt es ein weiteres wichtigeres Indiz. David Guettas neues Album "7" enthält etliche Tracks, die unter dem Namen Jack Back laufen. Außerdem teilt dieses Projekt den Namen mit Guettas Label, das ebenfalls Jack Back heißt. Wenn das mal nicht genug Beweismaterial ist!

Das sind die zwei neuesten Releases

"Overtone" ist eine wirklich treibende Techno-Nummer, liegt damit also weit außerhalb des musikalischen Bereichs, den Guetta normalerweise mit seinen Releases abdeckt. Der auf dem eigenen Label des Star-DJs erschienene Track könnte problemlos auch aus den Lautsprechern auf der Time Warp, dem Awakenings oder dem Ikarus ertönen.

Mit "(It Happens) Sometimes" hat der Chart-Topper nun nachgelegt und hat dabei dem dunklen und industriellen Sound von "Overwatch" groovige Tech-House Klänge vorgezogen. Herausgekommen ist dabei ein wirklich geniales Werk, das zweifellos zusammen mit "Losing It" von FISHER die kommende Clubsaison dominieren wird. Am dem 21.09. ist der Track dann auch zum Download auf allen gängigen Plattformen verfügbar.

Wie findet ihr die Richtung, die Guetta nun mit "Jack Back" einschlägt? Stammt das Ganze aus einer glaubhaften Leidenschaft für Tech-Sound oder möchte der DJ und Produzent nur früh genug auf den Techno-Zug aufspringen? Was meint ihr? Lasst es uns doch auf Facebook wissen!

Fotocredit: Rukes

Wusstest du schon...!?

David Guetta ist drauf und dran sein siebtes Album zu produzieren – und wie könnte es anders sein, es trägt den Namen „7“. Diesen September soll es übrigens erschienen und große Namen wie Steve Aoki, Justin Bieber oder Sia sind auf dem Album vertreten. Wir können uns also schonmal darauf vorbereiten, dass die Songs bald im Radio rauf und runter gespielt werden.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
04.09.18 18:14