Avicii
News

In Erinnerung an Avicii: Ein Google Doodle zu seinem Geburtstag

In Erinnerung an Avicii: Ein Google Doodle zu seinem Geburtstag

Doodles

Die Idee der Google Doodles entstand im Jahr 1998, noch vor der Firmengründung. Bisher gab es schon über 4000 Doodles für Startseiten auf der ganzen Welt – zum Beispiel zum „Tag der Erde“, in Erinnerung an Marlene Dietrich, zum 131-jährigen Jubiläum des Lochers, zur Bundestagswahl, zu den Olympischen Spielen und zu vielen anderen Anlässen.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Am heutigen 8. September hätte Avicii seinen 32. Geburtstag gefeiert und wird dafür von Google mit einem interaktiven Video-Doodle geehrt. Musikalisch untermalt wird das Ganze von einem der bekanntesten Tracks des Schweden: „Wake Me Up“ mit Aloe Blacc.

Das Google Doodle am 8. September: Erinnerung an Avicii

Regelmäßig überrascht uns Google mit sogenannten Doodles auf der Startseite. Dabei handelt es sich um Grafiken (teils animiert), die an einen bestimmten Tag, ein Ereignis oder eine Person erinnern – und der heutige 8. September steht ganz im Zeichen von Tim Bergling besser bekannt als Avicii. Der Schwede wäre heute 32 Jahre alt geworden.

Das aktuelle Google Doodle ist eine Erinnerung und Würdigung des DJs. Dabei handelt es sich um ein animiertes Video zu einem seiner bekanntesten Songs „Wake Me Up“. Zu sehen sind Teile aus Aviciis Leben: Hallen mit tanzenden Menschenmassen, das Produzieren von neuen Songs, seine Fans beim Hören seiner Songs, aber auch ein nachdenklicher Künstler. Das Video zeigt in den letzten Sequenzen, wie Avicii Gitarre spielt, dazu gesellt sich ein Hund.

In der Beschreibung von Google heißt es, das Doodle ehre Aviciis Vermächtnis, da er „einer der ersten Künstler, der die elektronische Musik zu einem weltweiten Mainstream-Erfolg machte“ sei.

Klas Bergling, Aviciis Vater, zeigte sich von seinem Sohn und dem Doodle begeistert. Er sagte: „Es ist fantastisch, meine Familie und ich fühlen uns geehrt. Tim wäre sehr stolz gewesen und hätte es geliebt. Es erzählt eine wundervolle und herzliche Geschichte eines jungen Mannes, der sich seinen Traum erfüllt, DJ zu werden und uns gleichzeitig nahelegt, dass unser Lebensweg trotz Ruhm und Reichtum nicht immer einfach ist.“

Avicii war für viele ein Vorbild

Auch wenn Tim Bergling irgendwann mit dem Touren aufhörte, so hat er doch immer weiter Musik gemacht. Sein Tod ist daher auch nach über drei Jahren für viele noch unvorstellbar, war er für diejenigen doch auch ein großes Vorbild. Eine Menge Leute haben seinetwegen mit der Musik angefangen, haben wegen Hits wie „Levels“ mit dem Produzieren begonnen. Und auch für Avicii war die Musik seine Leidenschaft.

„We all reach a point in our lives and careers where we understand what matters the most to us. For me it’s creating music. That is what I live for, what I feel I was born to do.“

Am 20. April 2018 starb Tim Bergling im Alter von 28 Jahren – doch seine Musik lebt weiter.

Fotocredit: Tim Bergling

Doodles

Die Idee der Google Doodles entstand im Jahr 1998, noch vor der Firmengründung. Bisher gab es schon über 4000 Doodles für Startseiten auf der ganzen Welt – zum Beispiel zum „Tag der Erde“, in Erinnerung an Marlene Dietrich, zum 131-jährigen Jubiläum des Lochers, zur Bundestagswahl, zu den Olympischen Spielen und zu vielen anderen Anlässen.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
08.09.21 15:53