Syndicate Mainstage
Festivals

Hart. Härter. SYNDICATE! Alle Infos zum Harder Styles-Festival

Hart. Härter. SYNDICATE! Alle Infos zum Harder Styles-Festival

Schon gewusst?

Seit dem Jahr 2009 gibt es jedes Jahr eine neue Hymne für das Festival. Angefangen hat alles mit DJ Predator und seinem Track „Unified Destination“. Danach gab es unter anderem Tracks von Re-Style, Tha Playah, Nosferatu, Thorax, Miss K8 oder auch N-Vitral. Von wem wohl dieses Jahr die Hymne kommt? Bald wissen wir Bescheid!

Franz

Franz

Autor

 

M:[email protected]


Am 05.10. findet mit SYNDICATE zum 13. Mal Deutschlands härtestes Festival statt. Zehn Stunden lang feiern bis zu 20.000 Besucher in den Dortmunder Westfalenhallen zu den Sounds von Angerfist, D-Block & S-te-fan, Miss K8 und mehr – hauptsache es ist hart! Was ihr sonst noch über das Event wissen müsst, lest ihr hier.

SYNDICATE: Das größte deutsche Festival für Harder Styles

Fans der härteren elektronischen Sounds können das erste Oktoberwochenende schon gar nicht mehr erwarten. Dann findet nämlich bereits zum 13. Mal das SYNDICATE-Festival statt. Über 35 internationale DJs und Liveacts sind dieses Jahr in den Dortmunder Westfalenhallen mit dabei und sorgen bei bis zu 20.000 Besuchern für ausgelassene Stimmung.

Auf der ersten der drei Bühnen präsentiert das weltweit führende Hardcore-Label Masters of Hardcore absolute Top-DJs: So ist zum Beispiel der höchstplatzierte Hardcore-Act des DJ Mag-Rankings (Platz 29) mit von der Partie: Angerfist. Aber auch Miss K8, Dr. Peacock, Sefa, Deadly Guns, D-Fence und viele mehr sind dabei.

Hardstyle Kingdom & Rough Zone: Noch mehr krasse Acts

Die zwei weiteren Bühnen – das Hardstyle Kingdom und die Rough Zone – haben ebenfalls viele große Künstler aus den Harder Styles zu bieten. DJ-Größen wie Radical Redemption, D-Block & S-te-fan und Warface findet man zum Beispiel im Hardstyle Kingdom.

In der Rough Zone hingegen sorgen ausschließlich deutsche Acts wie BMG, Frank Kvitta und Minupren für harte Bässe. Wer sich einmal das gesamte Line-Up in Ruhe anschauen möchte, findet hier alle wichtigen Infos.

Syndicate Festival

Um diesen harten Sound auch entsprechend rüberzubringen, haben die Veranstalter aufwendige Bühnenkonstruktionen gebaut. Modernste Licht-, Laser, LED- und Pyrotechnik gehört bei SYNDICATE ebenso dazu, wie die neuesten Soundsysteme. Das heißt, auch die letzte Reihe bekommt alles von der Musik mit.

Alle Fakten zum Festival

Am Samstag, den 05. Oktober 2019 um 20 Uhr beginnt das Spektakel in den Dortmunder Westfalenhallen. Tausende Besucher feiern dann bis 6 Uhr morgens zu Hardcore, Hardstyle und Hardtechno  – und das letztjährige Aftermovie zeigt ganz gut, was da dann alles abgeht:

Tickets für das Festival gibt es im Vorverkauf unter syndicate-festival.de für 53 €. Darin inbegriffen ist auch die kostenlose Hin- und Rückreise mit allen VRR-Verkehrsmitteln (2. Klasse) im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr. Für spontane Gäste gibt es für 61 € Tickets an der Abendkasse.

Fans der Harder Styles brauchen hier also nicht viel überlegen. Schnappt euch Tickets und feiert ein ausgelassenes Fest mit friedlicher und herzlicher Atmosphäre – auch wenn die teilweise düstere Kleidung und die skurrilen Masken der Fans manchmal etwas anderes vermuten lassen.

Fotocredits: SYNDICATE

Schon gewusst?

Seit dem Jahr 2009 gibt es jedes Jahr eine neue Hymne für das Festival. Angefangen hat alles mit DJ Predator und seinem Track „Unified Destination“. Danach gab es unter anderem Tracks von Re-Style, Tha Playah, Nosferatu, Thorax, Miss K8 oder auch N-Vitral. Von wem wohl dieses Jahr die Hymne kommt? Bald wissen wir Bescheid!

Franz

Franz

Autor

 

M:[email protected]


zurück
06.09.19 11:38