Hardwell produziert neuen Song
News

Hardwell veröffentlicht das Intro seines Ultra-Sets

Hardwell veröffentlicht das Intro seines Ultra-Sets

Wusstest du schon?

Hardwells Single „Ze Willen Mee“ mit Bizzey, Lil' Kleine und Chivv war seine erste Top-10-Platzierung in den Niederlanden. Bis auf Platz vier ging es mit dem Track. In Deutschland war „Sally“ sein erfolgreichster Song. Platz 60 gab es für die Kooperation mit Harrison.

Franz

Franz

Autor

 

M:[email protected]


Der niederländische Superstar Hardwell lässt einfach nicht locker. Nach Songs mit Steve Aoki, Jewelz & Sparks oder auch Timmy Trumpet, folgt nun sein nächster Streich: Eine Zusammenarbeit mit einem der bekanntesten Orchester der Welt. Premiere feierte der Song als Intro seines Sets beim Ultra Music Festival 2018.

„Conquerors“ wurde mit einem Grammy-Gewinner produziert

Nach der Premiere seines neuen Intros beim Ultra Music Festival in Miami rätselten viele Fans. Schließlich verriet Robbert van de Corput, so Hardwells bürgerlicher Name, zunächst nicht, was es mit dem Track auf sich hatte. Doch in dieser Woche enthüllte der Niederländer nun, wie der Song zustande kam und wer noch bei der Produktion beteiligt war.

In Zusammenarbeit mit dem weltbekannten Metropol Orkest aus den Niederlanden produzierte der „Spaceman“-Produzent seine neuste Single „Conquerors“. Das Orchester, das schon einen Grammy gewann und mit Celine Dion und Joe Cocker zusammenarbeitete, ist das einzige noch bestehende klassisch besetzte Rundfunk-Tanzorchester in Europa. Es besteht also aus einer Big Band, die um eine vollständige Streicherformation erweitert ist.

Als ich im Oktober in den Abbey Road Studios in London war, spielten sie mir Musik vom Metropole Orkest vor. Ich war sehr beeindruckt von den Emotionen der Musik und wusste sofort, dass ich etwas damit machen wollte. Wir haben uns dem Metropole Orkest angeschlossen und der Rest ist Geschichte! Ein schöner Beginn einer Zusammenarbeit, von der ich hoffe, dass sie hier nicht enden wird.

Das Orchester war aber wohl nicht der einzige Helfer, der an dem Lied beteiligt war. So steht der Revealed-Produzent Maddix ebenfalls in den Credits des Songs.

Nichtdestotrotz beweist der Niederländer einmal mehr, warum er zu den erfolgreichsten Künstlern dieser Branche gehört. Denn den Bigroom-Fans wird sein diesjähriges Intro auf jeden Fall gefallen. Und wer nur auf den klassischen Teil steht, kann sich auch nur auf diesen konzentrieren. Denn der Song wird auf allen gängigen Portalen in drei Teilen angeboten: Part 1 (nur das Orchester), Part 2 (nur der Teil von Hardwell) und das ganze Lied als Part 3. Die passenden Visuals liefert der Produzent gleich mit.

Credit: Hardwell (Facebook)

Wusstest du schon?

Hardwells Single „Ze Willen Mee“ mit Bizzey, Lil' Kleine und Chivv war seine erste Top-10-Platzierung in den Niederlanden. Bis auf Platz vier ging es mit dem Track. In Deutschland war „Sally“ sein erfolgreichster Song. Platz 60 gab es für die Kooperation mit Harrison.

Franz

Franz

Autor

 

M:[email protected]


zurück
26.05.18 15:35