Hardwell
News

Hardwell macht mit neuem Track eine Ansage an die EDM-Szene!

Hardwell macht mit neuem Track eine Ansage an die EDM-Szene!

Wusstest du schon?

Erst vor ein paar Monaten gründete die zweifache DJ Mag Nummer 1 ein neues Label. Gemstone Records veröffentlicht eher ruhigere und radiotauglichere Tracks als das Mutterlabel Revealed. Wer also nicht so sehr auf Big Room steht, sollte sich dort mal durch den Katalog klicken.

Franz

Franz

Autor

 

M:[email protected]


Hardwell auf dem Ultra Music Festival in Miami ist immer eine Sensation. Es herrscht eine atemberaubende Stimmung und es gibt vor allem eines: jede Menge IDs! Eine weitere aus seinem Set erscheint demnächst, die Zusammenarbeit mit Blasterjaxx namens „Big Room Never Dies“.

Statement an die Szene: Big Room ist noch lange nicht tot

Zusammen mit dem Duo Blasterjaxx hat der Star-DJ die Nummer „Big Room Never Dies“ produziert. Wie der Titel des Songs schon verrät, handelt es sich um einen neuen Big Room-Track. Außerdem ist das Lied ein klares Statement an die EDM-Szene: Big Room war noch nie tot und wird vor allem nie tot sein!

Für viele war das Genre knapp zwei bis drei Jahre nach dem großen Durchbruch 2013 ausgestorben. Einige Fans fanden den Sound irgendwann schlicht langweilig oder zu einfallslos und wandten sich dem Genre ab. Nichtsdestotroz wurde weiter Big Room produziert und fand auch immernoch relativ viel Anklang. Zwar war der riesige Hype vorbei, aber auf den großen Bühnen der Festivals läuft trotzdem immer noch Big Room. 

Hardwell

Auch die Sets des Niederländers bestehen meistens aus Big Room. Er kann zwar auch anders und legt hier und da auf Ibiza gerne mal ein bisschen House auf, aber eigentlich lässt er es am liebsten ordentlich scheppern. Mit seinem neuen Track gelingt ihm das wieder hervorragend und es könnte der Anfang eines neuen Hochs des Genres werden. Denn wie wir wissen: Wenn etwas gut ankommt, wird es gerne und oft nachgemaccht.

Credit: Rukes

Wusstest du schon?

Erst vor ein paar Monaten gründete die zweifache DJ Mag Nummer 1 ein neues Label. Gemstone Records veröffentlicht eher ruhigere und radiotauglichere Tracks als das Mutterlabel Revealed. Wer also nicht so sehr auf Big Room steht, sollte sich dort mal durch den Katalog klicken.

Franz

Franz

Autor

 

M:[email protected]


zurück
06.07.18 19:25