Diese DJs sind vom Feuer in Australien betroffen
News

Feuer in Australien: So rufen diese DJs zur Hilfe auf!

Feuer in Australien: So rufen diese DJs zur Hilfe auf!

Zahlen und Fakten

Die verheerenden Brände in Australien betreffen nicht nur Menschen – auch die Tierwelt leidet stark. Laut einer Studie der University of Sydney sind alleine im Bundesstaat New South Wales 480 Millionen Vögel, Säugetiere und Reptilien gefährdet. Die Forscher der Studie gehen davon aus, dass es eine geraume Zeit dauern wird, bis sich die Populationen wieder erholt haben.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


Seit Wochen wütet in Australien ein Feuer – mit verheerenden Folgen: Eine Fläche so groß wie Belgien ist bereits verbrannt und es gibt zahlreiche Todesopfer. Welche australischen DJs von der Naturkatastrophe persönlich betroffen sind und wer sich bei Hilfsaktionen einsetzt, erfahrt ihr bei uns.

Das Feuer in Australien nimmt kein Ende

Seit September 2019 wüten vor allem in den Gegenden rund um New South Wales und Victoria verehrende Brände samt dazugehöriger Hitzewelle. Der langersehnte Regen bleibt aus und starke Winde schüren die Feuer noch weiter. Unzählige Siedlungen sind abgebrannt, Menschen sind gestorben und ein Teil der betroffenen Bevölkerung ist bereits an die Küste geflüchtet. 

Diese DJs sind betroffen

Auch einige australische DJs wurden von der außergewöhnlichen Naturkatastrophe überrascht. So beispielsweise Timmy Trumpet. In seiner Wohngegend New South Wales wurde der Notstand ausgerufen und die Situation ist verheerend. Daher ruft der DJ und Produzent dazu auf, bei einer Spendenaktion mitzumachen. Zu Selbigem animieren unter anderem Will Sparks, Alison Wonderland und auch Flume, die ebenfalls gebürtige Australier sind.

Doch selbst jene DJs, die nicht persönlich betroffen sind, können nicht wegsehen und machen auf Hilfsaktionen sowie den Klimawandel aufmerksam. Sie nutzen ihre Reichweite für die gute Sache und animieren ihre Fans in irgendeiner Form zu helfen.

Welche Aktionen die DJs genau unterstützen, seht ihr in der nachfolgenden Übersicht.

Timmy Trumpet

Will Sparks

Australien

Alison Wonderland

Die australischen DJs Throttle und Alison Wonderland unterstützten ebenfalls ihre Heimat. Throttle hat einen Teil seines Honorars an die New South Wales Rural Fire Service gespendet, Alison Wonderland möchte mit ihren kompletten Einnahmen des Monats Januar helfen.

Don Diablo

David Guetta

Steve Aoki, der seine eigene Wohltätigkeitsorganisation hat, drückte seine Trauer für die von den Bränden betroffenen Menschen und Tiere mit der Überschrift „My heart breaks for #Australia“ aus. Mit herzzerreißenden Bildern und Links zu Wohltätigkeitsorganisationen ruft er seine Follower zum Spenden auf.

Steve Aoki

Nachfolgend findet ihr die wichtigsten Hilfsorganisationen Australiens, die in der jetzigen Situation dringend auf Spenden angewiesen sind:

Red Cross
Salvation Army
New South Wales Rural Fire Service
WIRES Australian Wildlife Rescue Organisation
RSPCA New South Wales

Fotocredits: Fisher, Alison Wonderland, Don Diablo, Timmy Trumpet

Zahlen und Fakten

Die verheerenden Brände in Australien betreffen nicht nur Menschen – auch die Tierwelt leidet stark. Laut einer Studie der University of Sydney sind alleine im Bundesstaat New South Wales 480 Millionen Vögel, Säugetiere und Reptilien gefährdet. Die Forscher der Studie gehen davon aus, dass es eine geraume Zeit dauern wird, bis sich die Populationen wieder erholt haben.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
06.01.20 19:01