Carnage
News

Festival in Thailand: So feiern W&W, Carnage & Co. trotz Corona

Festival in Thailand: So feiern W&W, Carnage & Co. trotz Corona

Ultra Taiwan

Auch in Taiwan fand vor gut einem Monat ein Festival statt. Das 23 Millionen Einwohner starke Land verzeichnete bisher aber auch nur 600 Ansteckungen mit Corona – insgesamt! Seit April gab es dort keine inländischen Infektionen mehr, sondern nur noch von außen mitgebrachte Fälle. Es waren in den vergangenen Monaten auch keine Lockdowns nötig, das Leben ging für die meisten völlig normal weiter.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


In Thailand sind Bars, Restaurants und Clubs derzeit geöffnet und das Land ist mit seinen 70 Millionen Einwohnern quasi Corona-frei. Deswegen konnte am Wochenende auch das 808 Festival stattfinden – und mit dabei waren unter anderem W&W, Vini Vici, Kayzo und Carnage.

In Thailand fand das 808 Festival mit W&W, Carnage & Co. statt

Laut der Johns-Hopkins-Universität gibt es in Thailand gerade mal rund 230 aktive Corona-Fälle bei 70 Millionen Einwohnern. Zum Vergleich: Im gut 83 Millionen Einwohner zählenden Deutschland sind laut dem Robert-Koch-Institut aktuell rund 331.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 13. Dezember, 0 Uhr). Thailand ist also quasi Corona-frei. Allerdings sind in solch eher autoritär regierten Ländern strenge Maßnahmen deutlich leichter umzusetzen als bei uns und die Menschen halten sich eher an die Regeln. Deswegen konnte dort am Wochenende auch ein Festival stattfinden.

Der Freitagabend statt ganz im Zeichen von RAGE. Tong Apollo, KH, k?d, 4B, Ben Nicky, Carnage und Kayzo heizten den Besuchern mit ihren Beats ordentlich ein. Samstagabend war es dann Zeit für Rave Culture mit Auftritten von Mister T, HI3ND, Sandro Silva, KEVU, MORTEN, Andrew Rayel, Vini Vici, W&W und Sub Zero Project.

Alle Künstler mussten vor ihren Auftritten übrigens 14 Tage in Quarantäne. Und wer jetzt denkt: Lass uns nach Thailand zum Raven! So einfach ist das nicht. Touristische Aufenthalte sind dort zwar wieder erlaubt, allerdings nur mit gewissen Auflagen. Zum einen muss dafür ein Visum beantragt werden in Kombination mit einer Sondergenehmigung. Des Weiteren braucht mach eine Auslandskrankenversicherung mit Covid-19-Deckung, einen negativen Coronatest sowie eine mindestens 14 Tage andauernde Quarantäne in einem offiziellen "Alternative State Quarantine Hotel" – und das muss alles aus eigener Tasche gezahlt werden.

Bleibt für uns im Moment also nur die Hoffnung, dass auch in Europa bald wieder richtige Festivals stattfinden dürfen.

Fotocredits: Rukes (Ultra Südafrika 2016)

Ultra Taiwan

Auch in Taiwan fand vor gut einem Monat ein Festival statt. Das 23 Millionen Einwohner starke Land verzeichnete bisher aber auch nur 600 Ansteckungen mit Corona – insgesamt! Seit April gab es dort keine inländischen Infektionen mehr, sondern nur noch von außen mitgebrachte Fälle. Es waren in den vergangenen Monaten auch keine Lockdowns nötig, das Leben ging für die meisten völlig normal weiter.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
13.12.20 21:15