Ewiger Hit: Aviciis „Wake Me Up“ erreicht 2 Milliarden Streams

Ewiger Hit: Aviciis „Wake Me Up“ erreicht 2 Milliarden Streams

Gerade einmal 41 Songs haben bisher die Marke von 2 Milliarden Streams auf Spotify geknackt – und „Wake Me Up“ gehört ab sofort auch dazu. Avicii ist damit der erste schwedische Künstler, der diese bemerkenswerte Leistung erreicht hat und auch erst der zweite elektronische Künstler.

Aviciis Meisterwerk „Wake Me Up“ knackt 2 Milliarden Spotify-Streams

„Wake Me Up“ wurde vor Kurzem von der Recording Industry Association of America (RIAA) mit der Diamant-Auszeichnung für 10 Millionen verkaufte Exemplare geehrt und ist damit der am höchsten bewertete Dance/Electronic-Song in der Geschichte der RIAA, der als digitale Single mit 11-fachem Platin ausgezeichnet wurde. Jetzt erreicht der Song einen weiteren Meilenstein, indem er 2 Milliarden Streams auf Spotify zählt. Die Nachricht wurde von Spotify-CEO Daniel Ek auf X (ehemals Twitter) verkündet: 

Das 2013 veröffentlichte „Wake Me Up“ ist eine meisterhafte Kombination aus House-Musik und traditionellen Folk-, Country- und Bluegrass-Elementen. Der Song wurde beim Ultra Music Festival in Miami uraufgeführt und stieß zunächst auf gemischte Reaktionen aufgrund der unerwarteten Mischung von Genres und des unkonventionellen Einsatzes einer Live-Bluegrass-Band auf der Bühne, wurde aber nach seiner offiziellen Veröffentlichung schnell zu einem weltweiten Erfolg. Zehn Jahre später ist „Wake Me Up“ immer noch Aviciis führende Single, die täglich mehr als eine Million Streams weltweit auf Spotify verzeichnet.

Bis heute ist der Song ein ikonisches Symbol für Aviciis grenzüberschreitende Kreativität und seinen nachhaltigen Einfluss auf die globale Musikszene, wovon auch die über 2 Milliarden Streams auf Spotify zeugen.

Fotocredit: Rukes

Schon gewusst?

The Chainsmokers haben die 2-Milliarden-Marke schon mit „Closer“ und „Something Just Like This“ geknackt. Der nächste elektronische Artist nach Avicii, der diese Marke auf Spotify erreichen wird, ist Calvin Harris. Sein Track „One Kiss“ steht aktuell bei mehr als 1,9 Milliarden Streams. Auch Marshmellos „Happier“, DJ Snakes „Let Me Love You“ sowie Major Lazers „Lean On“ werden diese Marke vermutlich 2024 erreichen.


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff

Head of Editorial / franz@djmag.de