DJ Mag Top 100 DJs 2023: Das sind die Plätze 101 – 150

DJ Mag Top 100 DJs 2023: Das sind die Plätze 101 – 150

Knapp vorbei, aber trotzdem gut geschlagen. Beim DJ Mag Top 100 DJs Voting geht es für die Künstler vor allem darum, einen der begehrten 100 Plätze im Ranking zu ergattern. Doch wer ist knapp an den Top 100 im Jahr 2023 vorbeigeschrammt? Wir haben die Plätze 101 – 150 für euch.

Knapp vorbei: Die Plätze 101 – 150 des DJ Mag Top 100 DJs Voting

Zum insgesamt vierten Mal hat David Guetta das DJ Mag Top 100 DJs Voting gewonnen. Bei der Abstimmung, bei der 1,3 Millionen Menschen aus 237 verschiedenen Ländern abgestimmt haben, sind außerdem Dimitri Vegas & Like Mike sowie Martin Garrix auf dem Treppchen gelandet. Claptone, der beste deutsche Künstler dieses Jahr, hat es auf den 32. Platz geschafft – und höchster Neueinsteiger auf der 34 ist Fred again..

Hier noch einmal die Top 10:

Doch wer ist eigentlich knapp an der Schwelle der Top 100 gescheitert? Viele bekannte Namen finden sich auf den Plätzen 101 bis 150 der DJ Mag Top 100 DJs 2023 wieder. So landet das italienische Duo Marnik beispielsweise auf dem 101. Platz, kann sich aber immerhin um zwei Plätze im Vergleich zum Vorjahr verbessern. Direkt dahinter auf der 102 steht Will Sparks und Dom Dolla hat den 108. Platz erreicht. Illenium marschiert weiter Richtung Top 100 und wird 115., nachdem er 2022 noch auf Position 143 zu finden war. Und auch der Dresdner Purple Disco Machine verpasst mit dem 118. Platz nur knapp die Top 100.

DJ Mag Top 100 DJs 2023: Plätze 101 bis 150

101. Marnik
102. Will Sparks
103. Miss K8
104. Honey Dijon
105. Mr Pig
106. Shogun
107. Wukong
108. Dom Dolla
109. B Jones
110. Gian Varela
111. Breathe Carolina
112. MATTN
113. Moji
114. Mochakk
115. Illenium
116. ANNA
117. Korolova
118. Purple Disco Machine
119. Tale Of Us
120. Diplo
121. Maya Jane Coles
122. Alexander Popov
123. Luca Testa
124. Green Velvet
125. Anfisa Letyago
127. Carta
128. Andy C
129. Chris Lake
130. Patrick Topping
131. Vessbroz
132. Meduza
133. CamelPhat
134. Kygo
135. Sunnery James & Ryan Marciano
136. Bicep
137. Porter Robinson
138. Alison Wonderland
139. Lane 8
140. Yellow Claw
141. John Summit
142. Marco Carola
143. MaRLo
144. Richie Hawtin
145. Maceo Plex
146. Major League Djz
147. Galantis
148. Nina Kraviz
149. Ben Nicky
150. Bhaskar

Fotocredit: Leon Schlesselmann


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff