Diese EDM-Klassiker werden 2024 zehn Jahre alt

Diese EDM-Klassiker werden 2024 zehn Jahre alt

Wer erinnert sich noch an das Jahr 2014? Ein gewisser Martin Garrix hat mit gerade einmal 17 Jahren auf der Ultra-Mainstage aufgelegt, das berühmt-berüchtigte David Guetta Tomorrowland-Meme ist entstanden und Tchami hat Beef mit Oliver Heldens gehabt. Aber welche EDM-Tracks wurden in diesem Jahr veröffentlicht und werden 2024 zehn Jahre alt?

Unvergessliche EDM-Klassiker von 2014

Los geht’s mit „Tremor“, einem der größten Festival-Hits der vergangenen Jahre. Diese mitreißende Hymne, produziert von Dimitri Vegas & Like Mike in Zusammenarbeit mit Martin Garrix, hat weltweit Festivalbühnen zum Beben gebracht und die Massen mit ihren pulsierenden Beats und euphorischen Melodien in Ekstase versetzt.

Oliver Heldens & Becky Hill – Gecko (Overdrive)

Weiter geht’s mit „Gecko (Overdrive)“, einem weiteren EDM-Klassiker, der die Tanzflächen weltweit erobert hat. Oliver Heldens und Becky Hill landeten mit der Vocal-Version von „Gecko“ in vielen Charts – unter anderem auch in Deutschland und in Großbritannien ging es sogar ganz nach oben auf Position 1.

Galantis – Runaway (U & I)

Fast ganz nach oben in UK ging es auch für Galantis und ihren Song „Runaway (U & I)“. Es war die erst vierte veröffentlichte Single des schwedischen Duos und ebnete den Weg für eine erfolgreiche Karriere als Galantis. Denn schon zuvor waren Miike Snow und Linus Eklöw aka Style of Eye sehr erfolgreich solo in der elektronischen Szene unterwegs.

Calvin Harris – Summer

Der folgende Künstler ist auch schon länger erfolgreich in der elektronischen Szene unterwegs: Es handelt sich um Calvin Harris. Der Schotte hat 2014 seinen Song „Summer“ veröffentlicht, der passend zum Titel ein absoluter Sommerhit geworden ist.

David Guetta & Showtek feat. VASSY – BAD

„BAD“ von David Guetta, Showtek und Vassy war ebenfalls ein absoluter Hit – und zwar auf den Festivals dieser Welt. Egal, ob Ultra Miami, Tomorrowland, Amsterdam Music Festival, Untold, Ultra Europe oder Parookaville: überall lief der Track.

David Guetta feat. Sam Martin – Lovers On The Sun

Wir bleiben auch gleich bei David Gutta, denn der hat zusammen mit Sam Martin 2014 noch so einen Kracher veröffentlicht: „Lovers On The Sun“. Bei der Nummer hatte außerdem unter anderem auch Avicii seine Finger mit im Spiel.

Avicii feat. RAS – The Nights

Avicii hat 2014 aber auch selbst mehr als hörenswerte Songs veröffentlicht. Unter anderem „The Nights“, wo Nicholas Furlong als Sänger und Songwriter mitgearbeitet hat. Furlong schrieb das Lied als Ode an seinen Vater und die Inspiration für den „piratenhaften Kampfsong“ kam ihm in einer Bar in Irland.

Martin Garrix’ Hits 2014

Zum Schluss gibt’s noch mal jeden Menge Martin Garrix auf eure Ohren. Zusammen mit Afrojack hat er 2014 nämlich die Festival-Hymne „Turn Up The Speakers“ veröffentlicht.

Zusammen mit Sander van Doorn, DVBBS und Aleesia hat er den Track „Gold Skies“ veröffentlicht.

Und gemeinsam mit MOTi hat er 2014 einen weiteren Festival-Kracher releast: „Virus (How About Now)“

Diese EDM-Klassiker werden 2024 ebenfalls zehn Jahre alt:

  • Alesso feat. Tove Lo – Heroes (We Could Be)
  • Armin van Buuren – Ping Pong
  • Axwell Λ Ingrosso – We Come, We Rave, We Love
  • Calvin Harris – C.U.B.A.
  • Deniz Koyu – Ruby
  • Deorro – Five Hours
  • Dillon Francis & DJ Snake – Get Low
  • Dimitri Vangelis & Wyman X Steve Angello – Payback
  • Duke Dumont feat. Jax Jones – I Got U
  • Hardwell feat. Chris Jones – Young Again
  • KSHMR & DallasK – Burn
  • Kygo feat. Conrad Sewell – Firestone
  • R3hab & Deorro – Flashlight
  • Sander van Doorn & Oliver Heldens – THIS
  • Stadiumx & Taylr Renee – Howl At The Moon
  • The Chainsmokers – #Selfie
  • TJR & VINAI – Bounce Generation
  • W&W – Bigfoot
  • ZHU – Faded

Fotocredit: Rukes


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff