Defqon.1 2023: 65.000 Hardstyle-Fans feiern bei der Power Hour

Defqon.1 2023: 65.000 Hardstyle-Fans feiern bei der Power Hour

250.000 Besucher aus 110 Ländern haben am vergangenen Wochenende den Weg in die Niederlande zur Defqon.1 gefunden. Das Festival gilt als eines der größten Hardstyle-Events der Welt und ein besonderes Ereignis ist die Power Hour, bei der 2023 unglaubliche 65.000 Hardstyle-Enthusiasten dabei waren.

Hardstyle-Ekstase auf der Defqon.1

Egal, ob ihr Fans von Harder Styles seid, oder nicht: Die Defqon.1 ist für jeden Musik-Fan und Festival-Liebhaber ein Erlebnis der Extralative. Seit 2003 wird das Event von Q-dance veranstaltet und zieht mittlerweile 250.000 Besucher über das ganze Wochenende an. Über 300 Künstler treten mittlerweile auf und 2023 waren unter anderem Sub Zero Project, Ran-D, Gunz For Hire, Sickmode, Angerfist, Miss K8, Korsakoff oder auch Ran-D dabei.

Einer der Höhepunkte der Defqon.1 ist zweifelsohne die Power Hour, auch bekannt als das größte organisierte Chaos des Jahres. Eine Stunde lang zieht das Defqon.1-Team mit Pyro, Konfetti, aufgepumpten Tieren und einem Musikspektakel alle Register. Während der Power Hour findet auch der berühmte „Crowd Control“-Moment statt, bei dem die gesamte Menge gleichzeitig von links nach rechts springt – und dieses Jahr waren unglaubliche 65.000 Menschen dabei!

@defqon1 Yes yes, yet another iconic LEFT RIGHT moment during POWER HOUR! #defqon1 #qdance #hardstyle #hardcore #uptempo #rawhardstyle #festival #red #powerhour original sound – Defqon.1

Für diejenigen, die danach eine Pause einlegen wollten, gab es aber auch einiges zu erleben. So gab es neben Chill-Out-Spots auch einen Strand mit Sonnenliegen, Speedcore Dating und vieles mehr. Den Endpunkt der Defqon.1 2023 setzte dann eine fulminante Endshow.

Defqon.1

Fotocredit: Vincent van den Boogaard

Schon gewusst?

Zu Beginn fand die Defqon.1 noch am Strand von Almere statt, bis sie dann 2011 nach Biddinhuizen verlegt wurde. In den vergangenen Jahren gab es außerdem sowohl in Chile als auch in Australien Ableger des Mega-Events.


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff

Head of Editorial / franz@djmag.de