„All Stand Together“: Lost Frequencies vereint House, Tropical & Folk

„All Stand Together“: Lost Frequencies vereint House, Tropical & Folk

Vor Kurzem hat Lost Frequencies sein drittes Studioalbum „All Stand Together“ veröffentlicht und sich dafür mit Künstlern wie James Arthur, Tom Gregory und Netsky zusammengetan – und daraus ist eine begeisternde Kombination aus Genres entstanden.

Lost Frequencies veröffentlicht „All Stand Together“

Von erhebenden House- und Tropical-Sounds über Folk-Einflüsse, akustische Instrumentalstücke und tiefgründige Gesangsdarbietungen bis hin zu tanzbaren Hymnen – „All Stand Together“ ist das bisher charakteristischste Album von Lost Frequencies.

Das Album bildet den krönenden Abschluss eines sensationellen Jahres für den belgischen Superstar. Mit Chart-Hits wie „Where Are You Now“ zusammen mit Calum Scott, der Doppel-Platin-Status erreichte, und dem beeindruckenden #1-Hit „The Feeling“ hat Lost Frequencies nicht nur die Charts im Sturm erobert. Sein musikalisches Jahr war gespickt mit unvergesslichen Live-Momenten, darunter atemberaubende Auftritte beim renommierten Tomorrowland und dem legendären Lollapalooza. Als Krönung wurde er für seine herausragende Leistung mit einer Nominierung für den begehrten Brit Award in der Kategorie „Best International Song“ gewürdigt.

„Die letzten Jahre meiner Karriere waren die bisher erfüllendsten, und ich freue mich sehr, mein nächstes Album ‘All Stand Together’ als Momentaufnahme davon zu veröffentlichen. Einige der Tracks werdet ihr wiedererkennen und hoffentlich schon dazu getanzt haben, bei anderen freue ich mich darauf, dass sie ein weiterer Teil des Kapitels für euch und mich werden. Auf dem Album möchte ich euch auf eine Reise durch all die Klänge mitnehmen, die den Lost Frequencies-Sound ausmachen, von Tracks, die die Boxen zum Glühen bringen, bis hin zu emotionaleren Singles aus den Bereichen Pop, House, Dance und darüber hinaus – ich hoffe, ihr habt genauso viel Spaß an ‘All Stand Together’ wie ich bei seiner Entstehung!“

Lost Frequencies

Hier könnt ihr in das Album reinhören:

Fotocredit: Sony Music


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff