Steve Angello
Culture

Abtreibungsverbot in US-Staat: Jetzt greifen diese Top-DJs die Politiker an!

Abtreibungsverbot in US-Staat: Jetzt greifen diese Top-DJs die Politiker an!

Zahlen und Fakten

Erschreckend: Laut Schätzungen werden auf der ganzen Welt etwa 25 Millionen unsichere Abtreibungen vollzogen. Die meisten von diesen werden in Entwicklungsländern aufgrund von straffen Gesetzesgebungen durchgeführt.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


Für unzählige Frauen in Alabama ist das neu erlassene Abtreibungsgesetz ein Schlag ins Gesicht. Abtreibungen gelten nun nämlich als illegal – selbst wenn Frauen ungewollt durch Vergewaltigung schwanger werden. DJs wie Alesso, Steve Angello oder auch Don Diabolo machen sich auf Instagram gegen dieses Gesetz stark!

Das Abtreibungsverbot in Alabama

Wer die Hulu Serie „The Handmaid’s Tale“ kennt, wird nun ein Déjà-Vu erleben. Die Serie berichtet von einem totalitären Amerika, das Frauen dazu drängt als willenlose „Gebärmaschinen“ zu agieren. Was Fiktion ist, scheint nun Wirklichkeit zu werden. Denn vergangen Mittwoch unterschrieb Kay Ivey, Gouverneurin des erzkonservativen Alabams, ein Gesetz, dass Abtreibungen in nahezu allen Fällen strafbar macht. Selbst dann, wenn Frauen Opfer von Vergewaltigungen oder Inzest sind.

Die Frauen sollen unter dem neuen Gesetz zwar für eine illegal erhaltene Abtreibung nicht bestraft werden, die durchführenden Ärzte aber schon. Ihnen drohen bis zu 99 Jahre Haft. Aufgrund dieser neuen Gesetzgebungen protestieren nun tausende amerikanische Frauen in den Straßen von Alabama und wettern mit Schildern wie „My Body my Choice oder „Politicians are not doctors“.

Don Diablo, Steve Angello und Co. machen sich stark!

Auch auf Social Media geht es rund und DJs wie Don Diablo, Alesso oder auch Steve Angello kritisieren die neue Rechtslage. Sie befüllen ihre Instagram Stories mit einem Bild, auf dem folgender Satz steht: „Men shouldnt be making laws about womens bodies“. Inzwischen haben auch Martin Garrix und Sebastian Ingrosso ihre Stimmen gegen das neue ultra-konservative Abtreibungsgesetz erhoben.

Don Diablo

Alesso

Steht Alabama eine dunkle Zukunft bevor?

Fakt ist, dass aufgrund des neuen Abtreibungsgesetzes in Alabama wohl viele Frauen dazu tendieren werden illegale Abtreibungen vornehmen zu lassen. Da diese selten professionell durchgeführt werden, ist die Gefahr von Komplikationen und schwerwiegenden Folgen für die Frauen sehr hoch. Toll, dass sich nun auch Top-DJs aus der ganzen Welt für die Frauen aus Alabama stark machen!

Fotocredits: Rukes

Zahlen und Fakten

Erschreckend: Laut Schätzungen werden auf der ganzen Welt etwa 25 Millionen unsichere Abtreibungen vollzogen. Die meisten von diesen werden in Entwicklungsländern aufgrund von straffen Gesetzesgebungen durchgeführt.

Marie

Marie

Autorin

 

M:[email protected]


zurück
17.05.19 18:31