Zedd und Garrix haben EDM geprägt
Exclusive

2010 bis 2019: Diese Songs haben EDM-Geschichte geschrieben

2010 bis 2019: Diese Songs haben EDM-Geschichte geschrieben

Wusstest du schon?

„Don't You Worry Child“ und „Levels“ waren im Jahr 2014 für einen Grammy nominiert. Beide Songs mussten sich aber gegen „Bangarang“ von Skrillex geschlagen geben. Das Bittere: Avicii und die Swedish House Mafia verloren bereits im Jahr zuvor gegen den US-Amerikaner. Dieser gewann 2013 nämlich mit seiner Nummer „Scary Monsters And Nice Sprites“.

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


Nachdem nun das Jahr 2020 – und damit ein neues Jahrzehnt – eingeleitet wurde, wollen wir nochmal einen Blick auf das vergangene Jahrzehnt werfen, in dem wirklich viele Songs veröffentlicht wurden. Einige davon konnten riesige Erfolge feiern und waren maßgeblich an der Entwicklung der elektronischen Musik beteiligt.

Avicii – Levels: Einer der größten Songs der letzten Jahre

Wir fangen gleich mal mit einem richtigen Knaller an, den wirklich Jeder kennt: „Levels“ von Avicii. Der Song wurde im Oktober 2011 veröffentlicht und konnte sofort in vielen Ländern in die Charts einsteigen. In 16 Nationen schaffte es „Levels“ in die Top Ten, davon neun Wochen an die Spitze in seinem Heimatland Schweden. Hierzulande schaffte es der Hit bis auf Platz sechs und hielt sich 60 Wochen in der Bestsellerliste.

Die Nominierung für einen Grammy in der Kategorie „Best Dance Recording“ unterstreicht zusätzlich die Qualität des Songs. Keine Frage, „Levels“ zählt zu den besten Songs des Jahrzehnts und ist ein zeitloser Klassiker!

Swedish House Mafia – Don't You Worry Child (feat. John Martin)

Als die Swedish House Mafia im Juni 2012 ihre Auflösung bekanntgab, war klar, dass „DYWC“ ihre finale Single werden würde. Der Song wurde daraufhin nicht nur das Sinnbild für ihre Trennung und die „One Last Tour", sondern auch der erfolgreichste Song der drei. Weltweit räumte der Track insgesamt 34 Mal Platin und 4 Mal Gold ab. In ihrem Heimatland hielt er sich genau ein Jahr in den Charts und erreichte auch die Spitzenposition.

Die Geschichte des Liedes und die damit eingefahrenen Erfolge sprechen für sich: „Don't You Worry Child“ zählt zu den besten Songs des Jahrzehnts und hat sich definitiv einen Platz in der Liste verdient.

Zedd – Clarity (feat. Foxes)

Mittlerweile ist Zedd in Europa und Nordamerika ein gefeierter Star. Der Deutschrusse spielt ausverkaufte Shows auf dem ganzen Planeten und zählt seit Jahren zu den bestverdienenden DJs dieser Welt. Ein Track, der diese Karriere mit Sicherheit begünstigt hat, ist seine Erfolgssingle „Clarity“ aus dem Jahr 2012.

Die vierte Singleauskopplung seines gleichnamigen Debütalbums zählt garantiert zu den besten Songs dieses Jahrzehnts. Fast vier Millionen Verkäufe, einen Grammy-Award und eine Nominierung für den MTV Music Award zeichnen diesen Song und das dazugehörige Musikvideo aus. Was viele nicht wissen: Auch Porter Robinson hatte bei „Clarity“ seine Finger mit im Spiel und ist Teil der acht verschiedenen Begleitsänger.

Martin Garrix – Animals

Es ist der Bigroom-Hit schlechthin und katapultierte Martin Garrix in kurzer Zeit an den Gipfel der elektronischen Musikszene. Mit „Animals“ gelang dem Niederländer im Jahr 2013 einer der größten Hits des letzten Jahrzehnts.

Zweimal Gold, 14 Mal Platin und über drei Millionen verkaufte Exemplare. Ein weltweiter Erfolg, den der damals 17-Jährige mit seiner erst zweiten Solo-Single feierte. Kurz darauf war Garrix einer der gefragtesten DJs weltweit und durfte im Jahr 2014 mit nur 18 Jahren auf der UMF-Mainstage spielen. So steht es außer Frage, dass „Animals“ zu den besten EDM-Songs des letzten Jahrzehnts zählt.

Fisher – Losing It

„I'm Losing It!“ – Spätestens wenn man diese Wörter hört, hat man sofort die Melodie von Fishers Hit „Losing It“ im Kopf. Der Song ist wirklich einzigartig und hat ein Merkmal, das nur wenige Songs haben: Der Track sprengt jede Form der Genre-Grenzen.

Es gab kein EDM-Festival, auf dem das Lied nicht auf und ab gespielt wurde. Nahezu jeder DJ hat „Losing It“ in sein Set integriert und befeuerte den Hype umso mehr. Auch nach mehr als einem Jahr ist der Hit immer noch ein Dauerbrenner und sorgt pausenlos für die richtige Stimmung. Da steht außer Frage, dass Fisher sich einen Platz in den besten Songs des letzten Jahrzehnts verdient hat.

Oliver Heldens – Gecko

Als nächstes kommen wir zu einem Song, der diesmal nicht mit Auszeichnungen und Preisen heraussticht. Oliver Heldens schafft es dennoch in diese Liste, weil sein Song ein echter Gamechanger ist.

„Gecko“ ist heute ein Lied, das von großer Bedeutung ist. Der Song aus dem Jahr 2013 ist nämlich der Erste des Genres Future House, der es international in die Charts schaffte. Oliver Heldens gilt seitdem als Pionier dieser Musikrichtung. Mit „Gecko“ ebnete der Niederländer vielen zukünftigen Future House-DJs den Weg in die Charts, da er den Grundstein dafür gelegt hat. Auch wenn ihm nicht die Erfindung des Genres zugesprochen werden kann, war er derjenige, der es salonfähig gemacht hat.

Grund genug, seinen Hit „Gecko“ in die Liste der besten Songs des letzten Jahrzehnts zu stecken.

Calvin Harris – I Need Your Love (feat. Ellie Goulding)

Kaum ein DJ hat das letzte Jahrzehnt so geprägt wie Calvin Harris. Der Brite hat es geschafft, eine Vielzahl seiner Songs in den weltweiten Bestsellerlisten zu platzieren. Und das nicht nur ein paar Mal, sondern konstant über mehrere Jahre.

Von 2012 bis 2019 hat der Musikproduzent jedes Jahr mindestens einen Song produziert, der es in die Top 20 der deutschen Single Charts geschafft hat. „I Need Your Love“ mit Ellie Goulding ist da eigentlich nur einer von vielen, aber einer der besten Songs des letzten Jahrzehnts. Die Zahlen des britischen Stars sprechen einfach für sich.

Fotocredits: Rukes

Wusstest du schon?

„Don't You Worry Child“ und „Levels“ waren im Jahr 2014 für einen Grammy nominiert. Beide Songs mussten sich aber gegen „Bangarang“ von Skrillex geschlagen geben. Das Bittere: Avicii und die Swedish House Mafia verloren bereits im Jahr zuvor gegen den US-Amerikaner. Dieser gewann 2013 nämlich mit seiner Nummer „Scary Monsters And Nice Sprites“.

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


zurück
07.01.20 20:45