Ultra Europe 2023: So sieht das vollständige Line-up aus

Ultra Europe 2023: So sieht das vollständige Line-up aus

Zum neunten Mal findet im Juli das Ultra Europe in Kroatien statt. Nachdem in den ersten beiden Line-up-Phasen bereits DJs wie Alesso, Hardwell, Martin Garrix und Zedd angekündigt wurden, haben die Veranstalter nun mehr als 80 weitere Acts zum Line-up hinzugefügt und neu Überraschungen enthüllt.

Alle Infos zum Ultra Europe 2023

Das Ultra Europe 2023 findet von Freitag, 7. Juli, bis Sonntag, 9. Juli, im Park Mladeži in Split, Kroatien, statt. Vor Kurzem wurde das komplette Line-up bekannt gegeben und als kleine Überraschung haben die Veranstalter auch das UMF Radio Stage-Takeover von Hardwells Label Revealed Recordings angekündigt. Dort werden dann Jeffery Sutorius, Adam De Great, Avao, Dr. Phunk, KDH, Mr. Black, Olly James, Teamworx, Tim Hox und Vinne auftreten.

Zu den Neuzugängen auf der Mainstage des Festivals gehören das renommierte niederländische Duo W&W, Ultra-Veteran Mykris und der deutsche DJ und Produzent Plastik Funk. Sie gesellen sich zu den bereits angekündigten Headlinern Alesso, Afrojack, Axwell, DJ Snake, Gryffin, Oliver Heldens, Martin Garrix, Steve Aoki, Tchami, Timmy Trumpet und Zedd.

Auf der Resistance Stage hat Ultra Europe die libanesisch-britische Sensation Nicole Moudaber und den Melodic-Techno-Titan Massano als Headliner sowie Juliet Fox, Maz, Ginchy, Millean, Pero Fullhouse, Rory und Tomo in der Mühlen als Support-Acts eingeladen. Diese House- und Techno-Koryphäen gesellen sich zu den bereits angekündigten Resistance-Headlinern Adam Beyer, Boris Brejcha, Carl Cox und Charlotte de Witte.

Auf der UMF Radio Stage werden außerdem DJs wie Akira, Avadox, Chris Willsman, Dave Caffrey, Gil Glaze, Jimmy Clash, Lorenzo, Mike & Me, Pink Panda, TJO, Vanillaz, Yamatomaya und Yaksa auflegen. Auch die kroatischen Musikverbände HDS und ZAMP werden auf dieser Bühne zahlreiche lokale Künstler präsentieren, darunter Ana Antonova, Ivna Ji, Jan Kinčl, PEZNT und Tom. Abgerundet werden die Bühnen bei Ultra Europe durch die Oasis Stage, auf der 15 weitere internationale DJs auftreten werden.

Ultra Europe Line-up 2023
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Destination Ultra

In diesem Jahr hat sich das Ultra Europe mit dem kroatischen Fremdenverkehrsamt zusammengetan, dessen Ziel es ist, Kroatien als eines der besten Festivalziele in Europa zu positionieren und alle Touristen daran zu erinnern, dass die kroatische Küste mit ihren wunderschönen versteckten Buchten und spektakulären türkisfarbenen Gewässern wirklich der erfrischendste Ort des Sommers ist, den man besuchen kann.

Deswegen hat das Festival die einwöchige Destination Ultra vorgestellt, ein einzigartiges Musikreisekonzept, das im Anschluss an das dreitägige Festival stattfindet und Zugang zu Partys in ganz Kroatien bietet. Entlang der kristallklaren Adria an idyllischen Orten auf Brač, Hvar und Vis veranstaltet Destination Ultra Events auf den schönsten Inseln Kroatiens, bei denen einige der weltbesten Künstler der elektronischen Musik auftreten werden.

Programm der Destination Ultra 2023:

  • Freitag, 7. Juli – Sonntag, 9. Juli – Ultra Europa im Park Mladeži Stadion, Split
  • Montag, 10. Juli – Regatta-Party im 585 Club, Bol, Brač
  • Dienstag, 11. Juli – Ultra Beach im Carpe Diem Beach Club, Pakleni Inseln, Hvar
  • Dienstag, 11. Juli – Resistance Hvar im Carpe Diem Beach Club, Pakleni-Inseln, Hvar
  • Mittwoch, 12. Juli – RESISTANCE Vis Closing Party im Fort George, Vis

Tickets für das Ultra Europe

Aktuell gibt es unter ultraeurope.com noch eine begrenzte Anzahl von Tagestickets für je 79 € sowie Drei-Tages-Tickets für 199 €. Auch einige VIP-Tickets sind noch vorhanden und es gibt noch Destination Ultra-Tickets.

Fotocredit: Julien Duval


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff

Head of Editorial / franz@djmag.de