Tomorrowland Around the World Mainstage
News

Tomorrowland Aftermovie 2021: So magisch war das virtuelle Festival

Tomorrowland Aftermovie 2021: So magisch war das virtuelle Festival

TML Top 1000

Musikfans auf der ganzen Welt haben zum dritten Mal für ihre Lieblings-Tomorrowland-Hymnen abgestimmt. Zum zweiten Mal in Folge hat sich Avicii mit „Levels“ die Krone der Tomorrowland Top 1000 geschnappt – gefolgt von Dimitri Vegas & Like Mike & Moguai und der Swedish House Mafia.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Zum zweiten Mal hat dieses Jahr das Tomorrowland Around the World stattgefunden. Mehr als 40 Künstler sind aufgetreten und haben die Zuschauer mit ihren Sounds verwöhnt. Wer nicht dabei sein konnte, für den bleibt nun noch das Aftermovie – und in knapp neun Minuten zeigen die Macher, wie magisch das Ganze war.

Tomorrowland veröffentlicht Aftermovie 2021

Etwas mehr als drei Wochen ist es her, da traten auf dem Tomorrowland jede Menge namhafte Künstler auf – und zwar auf der virtuellen Festival-Insel Pāpiliōnemdes. Zum zweiten Mal in Folge konnte das Event nicht wie gewohnt stattfinden, doch die Macher setzten alles daran und versuchten auch 2021 ein unvergessliches Erlebnis zu schaffen.

So etwas in einem Aftermovie festzuhalten, ist nicht immer ganz einfach. Doch die Verantwortlichen haben ein Händchen dafür und haben in den vergangenen Jahren schon das ein oder andere Aftermovie-Meisterwerk veröffentlicht. Unvergessen ist zum Beispiel immer noch der Kurzfilm aus dem Jahr 2012 von Epic Cinema & The Tomorrowland Creative Team, das bisher unglaubliche 170 Millionen Klicks auf YouTube sammeln konnte.

Ob der diesjährige Film zum Festival ebenfalls mal so erfolgreich wird, wird sich erst noch zeigen. Was wir aber schon sagen können: Es sind mal wieder atemberaubende Bilder dabei und in fast neun Minuten sehen wir, wie viel Liebe in dieses Event gesteckt wurde. Vom Bühnendesign über die Umgebung bis hin zum Feuerwerk – dieses virtuelle Ereignis mit über 40 DJs sucht auch dieses Jahr wieder seinesgleichen. Aber schaut einfach selbst:

Neben großartigen Bildern steht das Tomorrowland Aftermovie aber auch immer für eine großartige Trackauswahl. Und das ist 2021 wieder einmal der Fall. Von unveröffentlichten Songs wie „You Got The Love“ von Never Sleeps, Chico Rose und Afrojack über Techno von Layton Giordani („Hyper World“) und Progressive-Festival-Sound von Nicky Romero und Teamworx („World Through Your Eyes“) bis hin zu Hardstyle von Zatox und Zyon („Rave Again“) – hier passt einfach wieder alles.

Fotocredit: Tomorrowland

TML Top 1000

Musikfans auf der ganzen Welt haben zum dritten Mal für ihre Lieblings-Tomorrowland-Hymnen abgestimmt. Zum zweiten Mal in Folge hat sich Avicii mit „Levels“ die Krone der Tomorrowland Top 1000 geschnappt – gefolgt von Dimitri Vegas & Like Mike & Moguai und der Swedish House Mafia.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
09.08.21 19:39