News

Spotify Hits, die noch keiner kennt - Vol. 12

Spotify Hits, die noch keiner kennt - Vol. 12

Staff

Staff

Unsere Redaktion

 

M:[email protected]


Dieses Kackjahr ist endlich so gut wie vorbei, gute Musik gibt es aber zum Abschluss trotzdem noch. Wir haben in unserer bereits zwölften Ausgabe der Spotify Hits, die noch keiner kennt auch in dieser Woche wieder hervorragende Songs und Releases, die bislang viel zu wenig Aufmerksamkeit generiert haben und auf keinen Fall in eurer Spotify Playlist fehlen dürfen. Vorhang auf für: Miles Away, YVO, VYMVN & Alessia Labate x Leonail!

Endlich wieder neue Spotify Hits! 

Euch wird die Spotify-Playlist langsam langweilig, die Top50 sind voll mit nervigen Dauerdudeltracks und ihr braucht mal ein wenig Abwechslung vom Alltagsbrei? Wir haben hier die Lösung für euch. In unserer neuen Rubrik "Hits, die keiner kennt" stellen wir euch regelmäßig je 3 neue Songs aus aller Welt vor, die durch den Spotifyalgorithmus gerutscht sind. In dieser Woche sind es sogar 4. :-)

Die Voraussetzungen um in die Liste zu kommen: 

1. Der Song darf nicht über 100.000 Plays auf Spotify haben oder der Künstler nicht über 300.000 monatliche Hörer
2. Es handelt sich nicht um einen DJ Mag Top100 Act
3. Der Song war nicht in der New Music Friday oder der Spotify German Top50 Liste

Die Hidden Gems der Woche:

1. Miles Away - Bring Me Back (feat. Claire Ridgely)

Los geht es mit dem kanadischen Produzenten Miles Away. Bring Me Back ist die dritte Auskopplung aus seinem ersten Album. Als lyrische Verstärkung hat sich Miles Away mit Claire Ridgely eine etablierte Sängerin rangeholt, die unter anderem schon mit Said The Sky, Fairlane und vielen weiteren Future Bass Artists gearbeitet hat. Der Song ist powervoll, erinnert ein wenig an Gryffin und Illenium und klingt wahnsinnig emotional. Eine ganz starke und tolle Nummer, mit unglaublich viel Liebe zum Detail, wenn es um die Instrumentierung geht. 

2. YVO - Where You Are

Der nächste Song kommt von YVO, einem deutschen Produzenten. Fabian hat mit einer wunderbaren Mischung aus melancholischen Klavierklängen im Einklang mit treibenden, entspannten Chill House Beats ein herausragendes Fundament geschaffen um das klare und schöne Vocal einzubetten. Wer sich einfach mal seiner Playlist hingeben will und den nervigen Lockdown-Corona-Stress-Alltag abhaken möchte, kann hier nichts falsch machen. 

3. Vymvn - VLONE 

Der nächste Produzent kommt erneut aus Kanada und wurd bereits von Don Diablo, Fedde Le Grand und Brooks entdeckt und supported - es wäre also etwas vermessen hier von einem absoluten Geheimtipp zu sprechen. In Alone hat der Künstler, den man übrigens ähnlich wie "A-Men" ausspricht. einen wirklich einzigartigen Style entwickelt. Happy Vibes und ein starkes Gesamtprodukt, dem man nicht so wirklich ein Genre zuweisen kann. 

4. Alessia Labate x Leonail - Highway

Mit der Italienerin Alessia Labate beenden wir unser frisches Format - aber nur für 2020. Gemeinsam mit dem 25-jährigen deutschen Produzenten Leonail hat die Sängerin, die bereits auf Labels wie STMPD oder Smash The House gefeatured wurde, einen wirklich hervorragenden Dance-Pop Tune produziert. Highway ist ein weiterer perfekter Song für Road Trips, für den "einfach mal loslassen"-Moment am Tag. Wenn der Lockdown vorbei ist, ist das die Nummer die ihr auf der Autobahn hören solltet. 

Wir möchten uns bei den wirklich herausragenden, tollen, aufstrebenden Künstlern bedanken, denen wir in diesem Jahr zumindest eine kleine Bühne bieten durften. Grazie, Thanks, Merci & Dankjewel! 

Euch hat gefallen was ihr hört? Dann haben wir mehr davon für euch parat. 
Alle Gems, alle Hits erhaltet ihr wie gewohnt in unserer Playlist auf Spotify:

Fotocredit: Unsplash, Pixabay

Staff

Staff

Unsere Redaktion

 

M:[email protected]


zurück
15.12.20 14:29