Weiße Sneakers im ClubWeiße Sneakers im Club
Lifestyle

Pros und Cons: Mit weißen Sneakers in den Club?

Sind rote Sneaker eigentlich wieder in?

Nein.

Marie

Marie

Autorin | Austrian Ambassador

 

M:[email protected]


Wer kennt das Gefühl nicht? Man kauft neue weiße Sneakers und möchte diese gleich ausführen – vielleicht sogar in den Club. Aber ist das wirklich die beste Idee? Unsere Redakteurin Marie hat Pros und Cons zum weißen "Schuh-Hype" im Club zusammengefasst.

Weiße Sneakers im Club

Das weiße Schuhwerk peppt jedes Outfit auf. Vor allem im Sommer scheinen die weißen Treter an Beliebtheit zu gewinnen – sie schaffen es sogar in die Clubs. Doch ist es ratsam, die Wegbegleiter auf’s Tanzparkett zu bringen?

Weiße Sneakers

1. Con: Weiß wird dreckig

Das ist wohl oder übel das größte Manko der Sneakers. Gerade im Club können die reinweißen Begleiter schnell dreckig werden. Ein weiterer Nachteil: Die neuen Treter riechen nach dem Clubbesuch schrecklich und Alkoholflecken sind nur schwer aus dem Schuhmaterial herauszubekommen.

2. Con: Sneaker sind nicht immer gerne gesehen

Auch wenn weiße Sneakers cool rüberkommen, können sie im Club ein absolutes Tabu sein. Ihr „Proll-Image“ besteht immer noch und macht es nicht leicht, an den Türstehern vorbeizukommen. Deshalb: Lieber andere Schuhe anziehen.

3. Con: Sexyness-Faktor ist reduziert

Wer ausgeht, will von sich überzeugen. In weißen Sneakers geht das nicht. Vor allem im Sommer wirken Stöckelschuhe zu Kleidchen oder High Waist-Jeans eleganter, als die weiße Fußbekleidung. Selbiges gilt auch für den Mann – Sneakers sind cool, aber für den Clubbesuch darf eine schickere Alternative her.

Weiße Sneakers

1. Pro: Lässiger Style

Mit weißen Sneakers erscheint man nie overdressed – sondern lässig und cool. Die weißen Wegbegleiter wirken ungezwungen und zeitlos, für Mann und Frau.

2. Pro: Weiß geht immer!

Weiß passt beinahe zu allem. Egal, ob zu Hosen, Kleidern oder Röcken. Nebenbei verleihen die Sneakers jedem Outfit einen Frische-Kick und versprühen echte Sommervibes. Weiße Sneakers sind ein absolutes Must-have! Warum sollte man sie nicht für den Club anziehen dürfen?

3. Pro: Komfortfaktor

(Weiße) Sneakers sind bequem. Stundenlang kann man mit ihnen tanzen, ohne Fußschmerzen zu bekommen. Der Komfortfaktor ist zu 100 Prozent gegeben – was will man mehr beim Ausgehen?

Die Bilanz

Weiße Sneakers sind hip, aber völlig ungeeignet für den Club oder für’s Fesival. Auch wenn der Komfortfaktor und die Lässigkeit der weißen Begleiter überzeugen, werden sie zu schnell dreckig. Da wäre es schade, sie in den Club auszuführen, oder?

Credit: Rukes, resplendent.de, stephie_too

Sind rote Sneaker eigentlich wieder in?

Nein.

Marie

Marie

Autorin | Austrian Ambassador

 

M:[email protected]


zurück
13.05.18 15:50