Peggy Gou kündigt mit „I Hear You“ ihr bahnbrechendes Debütalbum an

Peggy Gou kündigt mit „I Hear You“ ihr bahnbrechendes Debütalbum an

Die gefeierte Künstlerin Peggy Gou hat ihr erstes Album „I Hear You“ enthüllt, das am 7. Juni erscheint. Macht euch auf eine klangliche Vielfalt und emotionale Tiefe eines Albums gefasst, das mehr ist als nur Musik – es ist eine Reise der Selbstfindung und des Zusammenhalts.

Peggy Gou veröffentlicht im Juni ihr erstes Album

Mit der Ankündigung ihres Debütalbums „I Hear You“ hat Peggy Gou einen Meilenstein in ihrer Karriere gesetzt. Das Album, das am 7. Juni über XL Recordings veröffentlicht wird, ist nicht nur eine Sammlung von Songs, sondern ein künstlerisches Manifest der Kraft des Zuhörens – sowohl für sich selbst als auch für andere.

In „I Hear You“ vereint Peggy Gou eine Vielzahl von Hits, darunter „(It Goes Like) Nanana“ und die emotionale Kollaboration mit Lenny Kravitz „I Believe In Love Again“. Diese Singles sind nur ein Vorgeschmack auf das, was das Album zu bieten hat – eine reiche Vielfalt an Klängen und Emotionen, die die Hörer auf eine introspektive Reise mitnehmen.

Um die Veröffentlichung des Albums gebührend zu feiern, hat Peggy Gou die Single „1+1=11“ veröffentlicht. Der Song feiert die Verbundenheit und ist eine Hommage an die Kraft des gemeinsamen Erlebens. Begleitet wird der Song von einem beeindruckenden Musikvideo, das von dem renommierten Künstler Ólafur Elíasson inszeniert wurde. In dem Video verschmelzen Tanz, Licht und Raum zu einer hypnotischen visuellen Erfahrung, die die Botschaft des Songs auf einzigartige Weise verstärkt.

Die Premiere des Musikvideos fand kürzlich auf einer exklusiven Party in Berlin statt, die von Peggy Gou persönlich kuratiert wurde. Die Party bot ein DJ-Line-up mit aufstrebenden Künstlern wie Spray, fka.m4a und Matrefakt und setzte damit den künstlerischen Anspruch von Peggy Gou eindrucksvoll in Szene.

Hier könnt ihr jetzt „I Hear You“ vorbestellen und das ist die Tracklist dazu:

1. Your Art
2. Back to One
3. I Believe In Love Again (feat. Lenny Kravitz)
4. All That“ (feat. Villano Antillano)
5. (It Goes Like) Nanana
6. Lobster Telephone
7. Seoulsi Peggygou (서울시페기구)
8. I Go
9. Purple Horizon
10. 1+1=11

Fotocredit: Press Pic


Franz Liesenhoff

Franz Liesenhoff

Head of Editorial / franz@djmag.de