Ninjawerks
Lifestyle

Ninjawerks: Fortnite-Star Ninja hat jetzt eine eigene EDM-Compilation

Ninjawerks: Fortnite-Star Ninja hat jetzt eine eigene EDM-Compilation

Wusstest du schon?

Für seinen Release hat sich Ninja ein Label ausgesucht, das sich bestens mit Chartstürmern auskennt. Auf "Astralwerks" erschien bereits der Song "Happier" von Marshmello, der in vielen Ländern in den Top 100 landete. Mal sehen ob das der e-Sportler auch schafft!

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


Die einen lieben es, die anderen hassen es: Die Rede ist vom Battle Royale Spiel "Fortnite". Einer der bekanntesten Spieler heißt Ninja. Neben dem täglichen Zocken hat er es jetzt geschafft seine erste, eigene EDM-Compilation zu veröffentlichen. Wer alles einen Song zu "Ninjawerks" beisteuern durfte, erfahrt ihr hier!

Wer ist überhaupt Ninja?

Richard Tyler Blevins, besser bekannt als Ninja Profispieler von "Fortnite". Der 27-Jährige stammt aus Amerika und wuchs in der Metropole Chicago auf. Seit mehreren Jahren schon macht sich der Nordamerikaner einen Namen in der internationalen Zockerszene. Häufig "streitet" er sich mit anderen Fortnite-Pros, wer denn jetzt der Beste in dem Spiel sei, aber es gibt eins, das ihm keiner nehmen kann:

Mit mehr als 12 Millionen Followern auf der Online-Plattform "Twitch" und mit knapp 53.000 Zuschauern pro Stream ist er der am meistengefolgte Streamer. Alleine dadurch verdient Ninja knapp 500.000 US-Dollar pro Monat. Auf YouTube folgen ihm mehr als 20 Millionen Menschen. Dass der US-Amerikaner ein Herz für elektronische Musik hat, zeigte er, als er gemeinsam mit Marshmello bei einem Profiturnier eine Million US-Dollar für einen guten Zweck gewann.

Jetzt geht Ninja noch einen Schritt weiter und veröffentlicht seine eigene EDM-Compilation "Ninjawerks Vol. 1". Dafür hat er sich wirklich die Crème de la Crème der internationalen DJ-Szene ins Boot geholt!

Das ist das Album!

Bereits in den vergangenen Wochen erschienen mehrere Singles des Albums. Mit dabei: "On Your Mind" von Kaskade. Die ganze Compilation erschien am 8. Dezember auf dem Label "Astralwerks" und ist mit Liedern der besten DJs und Musikern der Szene gefüllt.

So ist beispielsweise der Song "Tilted Towers" von Alesso, der bereits am 30. November erschienen ist, am Start. "Tilted Towers" ist nicht nur die größte Stadt in Fortnite, sondern auch der neueste Hit des Schweden. Alessandro Lindblads Beitrag zu "Ninjawerks Vol. 1" ist ein Progressive House Banger mit dem er eindeutig zu seinen Wurzeln zurückkehrt:

Einzigartig klingt außerdem "Game Time" von 3Lau in denen Ninja sogar die Vocals singen durfte. Fun Fact vorweg: Der e-Sportler wusste zuerst nicht wie man den Namen des "On My Mind"-Interpreten ausspricht. 3Lau selber sagt zu den Vocals, dass sie "awesome" klingen. Wir finden aber den ganzen Titel "Game Time" großartig!

Einen ganz anderen Vibe bringt noch Tycho mit seinem Titel "Jetty" in das Album. Auch wenn dieser Track eher in das "Melodic House"-Genre fällt, ergänzt er sich perfekt zu den anderen Songs.

Die restlichen Songs stammen von Arty, Cray, Dillon Francis, Ducky, GTA, Justin Caruso, Kasdade, Nero, NOTD und Tiesto & Jaxx. Jetzt ist aber genug geredet, hört euch das ganze Album am besten einmal selber an, bevor ihr es euch hier herunterladen könnt.

Fotocredits: RedBull

Wusstest du schon?

Für seinen Release hat sich Ninja ein Label ausgesucht, das sich bestens mit Chartstürmern auskennt. Auf "Astralwerks" erschien bereits der Song "Happier" von Marshmello, der in vielen Ländern in den Top 100 landete. Mal sehen ob das der e-Sportler auch schafft!

Nils

Nils

Autor

 

M:[email protected]


zurück
14.12.18 15:40