Nature One mit Flammen
Exclusive

Nature One: So wurde aus dem Acker-Rave ein Top-Festival

Nature One: So wurde aus dem Acker-Rave ein Top-Festival

Schon gewusst?

Die Nature One hat im April dieses Jahres einen Live Entertainment Award gewonnen. In der Kategorie „Bestes Festival“ wurde das Event samt seinem Motto „All you need to be“ zum Gewinner gekrönt. Damit wurde die jahrelange fantastische Arbeit des Veranstalters i-Motion gebührend gewürdigt.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


Vom 02. bis zum 04. August ist es wieder soweit: Wir feiern auf der Nature One! Aber nicht irgendetwas, sondern das 25-jährige Jubiläum dieses Mega-Events. Wie es überhaupt so weit kam, wie die Anfänge des Events aussahen und wie sich alles entwickelt hat, erfahrt ihr in unserem kleinen Rückblick.

Nature One feiert „The Twenty Five“

Am ersten Augustwochenende findet zum 25. Mal die Nature One statt. Rund 60.000 Besucher werden dann auf der Raketenbasis Pydna in Kastellaun erwartet und wollen das Jubiläum gebührend feiern. 350 Top-DJs und Live-Acts auf den 22 Floors werden dabei helfen und der Menge ordentlich einheizen – auch wenn das Wetter im Hochsommer oftmals dasselbe mit euch macht.

Mit dabei sind auf jeden Fall Eric Prydz, Paul van Dyk, Sam Feldt, Richie Hawtin, Sander van Doorn, Neelix, Angerfist, Sven Väth und viele mehr. Aber wisst ihr eigentlich, welche Künstler bei den ersten Raves aufgelegt haben? Falls nicht, schaut euch doch einfach mal die Plakate der ersten beiden Jahre an.

Nature One 2014
Bild: Nature One 2014

Die ersten Jahre

Angefangen hat alles im Jahr 1995. Die Nature One feiert als erster großer Open-Air-Rave ihr Debüt auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn. 13.000 Besucher tanzten unter anderem zu den Sounds von Carl Cox, Joey Beltram, Marusha, Moby und Paul Elstak.

Schon ein Jahr später dann der Umzug auf die ehemalige Raketenbasis Pydna und 1997 folgte das neue Konzept: Ein ganzes Wochenende Rave mit Camping und allem drum und dran. Die Jahre darauf entwickelte sich die Nature One stetig weiter und die Besucherzahlen stiegen konstant. Außerdem sendete der Musiksender VIVA das Festival live im Fernsehen.

„The Golden Ten“: Das zehnjährige Jubiläum

Mark Spoon, Tomcraft, Lexy & K-Paul, Blank & Jones, Tocadisco, Cari Lekebusch, Ricardo Villalobos, Tom Novy – sie alle waren Teil des großen Jubiläums im Jahr 2004. Ebenso 53.000 Besucher, die damit für einen weiteren Besucherrekord sorgten. Doch es wird noch größer ...

Vier Jahre später vergrößerte man nämlich die Festival-Fläche um 20.000 m² auf 120.000 m². Neue Campingflächen kamen hinzu, mehr Besucher strömten auf das Event und das Line-Up war (und ist) nach wie vor atemberaubend. Armin van Buuren, Dubfire, Ferry Corsten, Joris Voorn und Tiesto sind nur einige der Namen, die 2008 zu Gast in Rheinland-Pfalz waren. Auch heute sorgen diese DJs noch für ausverkaufte Hallen und volle Stadien.

„The Golden Twenty“: Mehr als 70.000 Besucher

Im Jahr 2014 war es dann so magisch wie 1995. Die glitzernde Geburtstagstorte war der „Golden 20“-Floor, auf dem ausschließlich Künstler spielten, die schon bei der ersten Nature One dabei waren. Nebenbei ist die Veranstaltung mit 72.000 Menschen auch das erste Mal ausverkauft.

Jetzt steht mit „The Twenty Five“ das nächste Jubiläum an. Es wird ein großes Fest mit voller Freude, Musik und Leidenschaft! Wir erwarten wieder viele neue Geschichten, Erinnerungen und große Momente – und ihr könnt selbstverständlich dabei sein. Sichert euch einfach eure Tickets und werdet Teil dieser außergewöhnlichen Geschichte.

Fotocredits: Nature One

Schon gewusst?

Die Nature One hat im April dieses Jahres einen Live Entertainment Award gewonnen. In der Kategorie „Bestes Festival“ wurde das Event samt seinem Motto „All you need to be“ zum Gewinner gekrönt. Damit wurde die jahrelange fantastische Arbeit des Veranstalters i-Motion gebührend gewürdigt.

Franz

Franz

stellv. Redaktionsleiter

 

M:[email protected]


zurück
11.07.19 23:29