Martin Garrix
News

Martin Garrix und Linkin Park: Kollaboration kommt vielleicht nie

Martin Garrix und Linkin Park: Kollaboration kommt vielleicht nie

Chester Bennigton wurde nur 41 Jahre alt

Der Sänger der US-amerikanischen Nu-Metal-Band Linkin Park, Chester Bennington, ist im Juli vergangenen Jahres im Alter von nur 41 Jahren gestorben. Der Sänger wurde damals tot in seinem Wohnhaus bei Los Angeles aufgefunden und soll sich selbst das Leben genommen haben. Der Musiker hatte in der Vergangenheit offen über Depressionen und Suchtprobleme gesprochen.

Katrin

Katrin

Autorin | Roving Reporter

 

M:[email protected]


Seitdem Ausschnitte des Songs von Martin Garrix und Linkin Park an die Öffentlichkeit gedrungen sind, wartet die Welt darauf den fertigen Track zu hören. Ob die Kollaboration vom Niederländer und der amerikanischen Band aber jemals fertig wird, ist zurzeit noch unklar.

Martin Garrix & Linkin Park: Gemeinsamer Track "Waiting for Tomorrow"

Bevor Chester Bennington sich im Juli des vergangenen Jahres das Leben nahm, arbeiteten er und Martin Garrix an einem gemeinsamen Track mit dem Titel "Waiting For Tomorrow". Nach der Tragödie wurden Eindrücke aus ihrer Studiozeit festgehalten. Seitdem ist es um den Song aber ruhig geworden. Garrix zufolge wird die Kollaboration vielleicht nie veröffentlicht.

Ein inoffizieller Upload lässt dennoch Raum für Spekulationen: Dort taucht der Name von Mike Shinoda auf. Er ist das einzige Linkin Park-Mitglied, das als Mitwirkender genannt wird. Vermutlich hat nicht jedes Bandmitgleid den gleichen Anteil an der Zusammenarbeit. 

Garrix und Linkin Park sind aber bemüht, dass der Song doch noch realisiert wird. In einem Interview hat Garrix zumindest durchblicken lassen, dass noch Hoffnung besteht.

Aus Respekt vor Chester Bennington und der gesamten Band ist es wohl mehr als verständlich, dass die Dinge Zeit brauchen und es noch etwas dauern könnte, bis es Neuigkeiten zur Veröffentlichung gibt.

Credit: Rukes

Chester Bennigton wurde nur 41 Jahre alt

Der Sänger der US-amerikanischen Nu-Metal-Band Linkin Park, Chester Bennington, ist im Juli vergangenen Jahres im Alter von nur 41 Jahren gestorben. Der Sänger wurde damals tot in seinem Wohnhaus bei Los Angeles aufgefunden und soll sich selbst das Leben genommen haben. Der Musiker hatte in der Vergangenheit offen über Depressionen und Suchtprobleme gesprochen.

Katrin

Katrin

Autorin | Roving Reporter

 

M:[email protected]


zurück
09.04.18 18:10