Marshmello bei einem Auftritt
News

Marshmello bestätigt zweites Album „Joytime II“

Marshmello bestätigt zweites Album „Joytime II“

Wusstest du schon?

Ursprünglich wurden Marshmallows aus den Wurzeln des Echten Eibischs hergestellt. Verwendet wurden dafür sowohl die Stängel und Blätter als auch die Wurzel. Heute verwendet die Industrie dafür Ersatzstoffe (meist Gelatine).

Franz

Franz

Autor | Living Shazam

 

M:[email protected]


Vor über zwei Jahren veröffentlichte Marshmello sein erstes Album. „Joytime“ war der Start einer großen Karriere und nun steht das zweite Album in den Startlöchern. Noch in diesem Jahr könnte „Joytime II“ erscheinen.

Kehrt Marshmello wirklich zu seinen Wurzeln zurück?

Seine Veröffentlichungen sind fast so unvorhersagbar wie das Wetter zur Zeit in Deutschland. Jederzeit könnte eine neue Single oder EP erscheinen. Oder er zaubert wieder eine Kooperation mit einem anderen Künstler aus dem Hut. Sicher ist nur folgendes: ein zweites Album erscheint demnächst. Ob das die angekündigte „OG Mello EP“ ist, mit der er zu seinem alten Sound zurückwill, bleibt abzuwarten. 

Marshmello kündigt Joytime II an

Via Twitter bestätigte der „Alone“-Produzent, dass sein Album „Joytime II“ bald erscheinen wird. Ein genaues Datum wurde noch nicht verraten, genauso wenig wurde über Songs des Albums gesprochen. Lediglich zwei kurze Schnipsel wurden als neue Tracks bestätigt.

Deswegen kann man im Moment auch nur darüber spekulieren, in welche Richtung das neue Album gehen wird. Der US-Amerikaner ist zur Zeit sehr erfolgreich mit seinen Pop-Songs. Warum sollte man das also ändern? Auf der anderen Seite sagt er immer wieder, dass er auch den Sound produzieren möchte, weswegen ihn viele Fans lieben. Und diesen hört man in den beiden Previews ein wenig heraus.

Die Aufnahmen stammen vom Electric Daisy Carnival in Las Vegas, wo vor knapp zwei Wochen die Crème de la Crème der DJs aufgelegt hat.

Credit: Rukes

Wusstest du schon?

Ursprünglich wurden Marshmallows aus den Wurzeln des Echten Eibischs hergestellt. Verwendet wurden dafür sowohl die Stängel und Blätter als auch die Wurzel. Heute verwendet die Industrie dafür Ersatzstoffe (meist Gelatine).

Franz

Franz

Autor | Living Shazam

 

M:[email protected]


zurück
31.05.18 18:10